Das ZDF zeigt den ersten internationalen Fußballknüller der neuen Saison 2017/2018 live. Um den UEFA Super Cup duellieren sich Real Madrid und Manchester United.

Real Madrid hat es geschafft. Als erstem Klub überhaupt gelang es den Königlichen als Höhepunkt der vergangenen Saison, den Titel in der Champions League zu verteidigen. Durch den erneuten Sieg im wichtigsten Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball könnte nun ein weiterer Titel in der beeindruckenden Sammlung Reals hinzukommen. Der Champions-League-Sieger spielt traditionell um den UEFA Super Cup gegen den Gewinner der Europa League. Dabei kommt es im Duell mit Manchester United zu einem besonderen Aufeinandertreffen.

Trainer der "Red Devils" ist ausgerechnet José Mourinho. Von 2010 bis 2013 war "The Special One" der sportliche Verantwortliche in Madrid. Seine Zeit als Trainer bei Real verlief für den Portugiesen nur durchwachsen. Ihm gelang es damals nicht, mit den Königlichen die Champions League zu gewinnen. Auch wegen dieser persönlichen Niederlage musste Mourinho den Verein schließlich vorzeitig verlassen.

Erneut ungewöhnlich ist der Austragungsort des Super Cups. Nach zuletzt Tiflis in Georgien (2015) und dem beschaulichen Trondheim in Norwegen (2016) spielen Madrid als Titelverteidiger und United diesmal in der Philip-II-Arena in Skopje, der Hauptstadt Mazedoniens. Seit 2013 sucht die UEFA sich bewusst sportlich weniger bedeutende Länder. Das Duell der mitunter besten Mannschaften Europas, das im deutschen TV von Béla Réthy kommentiert wird und auch online im Livestream zu sehen ist, soll den Stellenwert des Fußballs dort steigern.


Quelle: teleschau – der Mediendienst