Kultstatus, hohe Einschaltquoten, Goldene Kamera: Horst Lichters beliebte Trödel-Show "Bares für Rares" ist wie gemacht für die Primetime. Am 31. Mai und am 12. Juli, jeweils donnerstags, 20.15 Uhr, ist es deshalb wieder so weit: Das fröhliche Feilschen findet zwei Spezialausgaben lang im Abendprogramm statt.

Die üblichen Raritätenbesitzer werden wieder von Promis flankiert, die ebenfalls auf einen Händlerdeal hoffen. Diesmal mit dabei: Schlagersänger Andy Borg, der seine 100 Jahre alte Fotokamera dem fachmännischen Blick von Sven Deutschmanek unterziehen wird.

Bereits im letzten Jahr fuhr das ZDF mit "Bares für Rares" zur besten Sendezeit sehr gute Quoten ein: Rund 5,9 bis 6,5 Millionen Zuschauer sahen das sympathische Docutainment-Format, dessen Nachmittagsausgaben montags bis freitags im Schnitt drei Millionen Zuschauer locken.


Quelle: teleschau – der Mediendienst