Sängerin

Das sagt Beatrice Egli zu den Liebesgerüchten um Florian Silbereisen

Seit Jahren bieten Dating-Apps eine viel genutzte Möglichkeit, neue Menschen kennenzulernen. Da es die Corona-Pandemie Singles schwer macht, neue Kontakte zu knüpfen, sind Tinder und Co. für viele noch mal zu einer spannenderen Option geworden. Aber nicht für Schlagerstar Beatrice Egli. In der am Donnerstag erscheinenden Promi-Zeitschrift "Gala" verrät die 32-jährige Schweizerin, sie sei "glücklicher Single" und könne mit einer App wie Tinder nichts anfangen.

"Ich kriege es moralisch nicht hin, Menschen wegzuwischen", stößt sie die Funktionsweise der App ab. Anhand von Bildern und meist überschaubaren Informationen können die User entscheiden, ob ein Mann oder eine Frau für sie infrage kommt – und wischen die Person dann in die jeweilige Richtung. "Das ist in meiner Denke etwas Falsches. Werte sieht man nicht auf einem Bild", ist Beatrice Egli dieses Prinzip offenbar zu oberflächlich.

Beatrice Egli kommentiert Liebesgerüchte um Florian Silbereisen

Kollege Florian Silbereisen kennt die DSDS-Gewinnerin von 2013 da zwar schon deutlich besser, aber Gerüchten, wonach es zwischen beiden gefunkt haben soll, erteilte die Schlagersängerin eine klare Absage: "Wir teilen uns die Bühne mit Leidenschaft und Freude, aber wirklich nur die Bühne." In einem Interview, welches sie ebenfalls der "Gala" im Jahr 2018 gab, verriet sie einst, dass sie sich durchaus mit mehreren Männern getroffen habe, ihre Karriere aber regelmäßige Dates erschwere. Ohnehin solle ihr Liebesleben privat bleiben. Die letzte bekannte Beziehung führte Egli noch als Kandidatin bei "Deutschland sucht den Superstar" mit ihrem damaligen Freund Reto Steiner.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Vielleicht ist es ja die richtige Entscheidung, sich auf das Berufliche zu konzentrieren. Am Samstag, 5. Dezember, um 20.15 Uhr etwa strahlt das SWR Fernsehen erstmals das neue Samstagabendformat "SWR Schlager – Die Show" aus. Beatrice Egli übernimmt gemeinsam mit Allround-Talent Alexander Klaws – ebenfalls ehemaliger "Deutschland sucht den Superstar"-Sieger – die Moderation. In der zweistündigen Show werden die beiden sowohl jüngere Schlagerstars wie Vanessa Mai, Ramon Roselly, Giovanni Zarrella und Eloy de Jong empfangen als auch etablierte Szenegrößen wie Howard Carpendale und Jürgen Drews.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren