Star in "The Undoing"

Nicole Kidman: "Mein Mutterinstinkt ist die stärkste Kraft in mir"

von Rachel Kasuch

Wem "Big Little Lies" gefiel, dem wird auch "The Undoing" in den Bann ziehen. Das liegt nicht nur an Nicole Kidman, die in der US-Serie ihr schauspielerisches Talent erneut in einer ambivalenten Hauptrolle unter Beweis stellt.

In "The Undoing" steht die Welt von Grace Fraser (Nicole Kidman) ganz plötzlich Kopf. Ihre Ehe mit Jonathan (Hugh Grant) ist plötzlich nicht mehr das, was sie einmal war, und die New Yorker High Society entpuppt sich als ein einziges Minenfeld.

"The Undoing" mit Sky Q auf Abruf sehen.

Regisseurin Susanne Bier gab jetzt im Interview einen Ausblick auf das Geschehen: "Sie können sich auf einen Thriller freuen, der sich um eine Beziehung dreht. Aber gleichzeitig geht es auch um Privilegien der Oberschicht und ihren Umgang mit einer unerwarteten Katastrophe. Ich finde auch, dass es sehr, sehr köstlich und unwiderstehlich ist, eine so versierte, interessante und schöne Person wie Grace im Zentrum von etwas zu haben, das am Ende komplett auseinanderfällt. Obendrauf gibt es noch die wunderschöne Szenerie von New York. Die Zuschauer erwartet sechs Stunden köstlicher Realitätsflucht!"

Für Nicole Kidmans Serienfigur ist ihr Sohn der einzige Anker inmitten des puren Chaos. Auch im wahren Leben tut die Vierfach-Mutter alles, um ihren Kids ein glückliches und harmonisches Leben zu ermöglichen. Die Hollywood-Schönheit gab im Interview mit der Agentur teleschau zu, dass sich dieser Aspekt ihrer Serienrolle nicht wirklich von ihrem Privatleben unterscheidet: "Um ehrlich zu sein, geht die eine Rolle in die andere über. Mein Mutterinstinkt ist die stärkste Kraft in mir. Mein Ehemann sagt immer: 'Nicole, du bist so mütterlich zu allen um dich herum."

Wie sich das bemerkbar macht? Die 53-Jährige lässt tief blicken: "Ein Teil von mir liebt es, sich immer um andere Menschen zu kümmern – und damit meine ich nicht nur meine Kinder, sondern auch Freunde, Verwandte und natürlich auch meinen Ehemann. Es bereitet mir einfach Freude. Doch das Wichtige daran ist, nicht zu vergessen, dass man sich auch um sich selbst kümmern muss."

Die gebürtige Australierin verriet im Interview zudem, wie sie sich selbst beschreiben würde: "Mutter, Ehefrau, Schwester, Tochter und für manche die beste Freundin." Warum sie das Wort "Schauspielerin" weggelassen hat? Nicole Kidman ergänzte lachend: "Ich glaube, es ist mir nicht in den Sinn gekommen, weil es nicht meine Identität ist. Meine Identität sind die Menschen, mit denen ich mich in einer Beziehung befinde. Die Schauspielerei ist meine Arbeit, die ich liebe, aber das bin nicht ich – der Mensch."

Die sechsteilige Miniserie ist seit 30. November auf Sky Atlantic HD immer montags, ab 20.15 Uhr, in Doppelfolgen zu sehen und parallel auf Sky Ticket in Deutschland, Sky X in Österreich und über Sky Q auf Abruf verfügbar.

*Bei diesem Link handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Wenn Sie auf den Link klicken und anschließend das Angebot wahrnehmen, bekommen wir eine Provision. Für Sie ändern sich weder Preis noch Konditionen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren