Spanische Erfolgsserie

"Haus des Geldes" bekommt koreanische Neuauflage

Mit der spanischen Serie "Haus des Geldes" hat Netflix einen internationalen Hit gelandet. Kein Wunder, dass der Streaming-Gigant den Erfolg nun wiederholen möchte: Wie die indonesische Zeitung "The Jakarta Post" berichtete, soll in Südkorea nun ein Remake mit zwölf Episoden produziert werden, das ebenfalls einen raffinierten Überfall thematisiert.

"Haus des Geldes"-Erfinder Álex Pina sei fasziniert, dass Südkorea seine Serie adaptieren wolle, heißt es. Koreanische Inhalte gehen über die Grenzen hinaus und "fesseln das globale Publikum durch ihre einzigartige Erzählweise und Kultur", erklärte Pina. Als Regisseur soll Kim Hong-sun ("The Guest") verantwortlich zeichnen, das Drehbuch soll aus der Feder von ihm und Autor Ryu Yong-jae ("My Holo Love") stammen. Wann die südkoreanische Version des weltweiten Serien-Hits gezeigt werden soll, ist noch unklar, ebenso wie die Besetzung.

Aktuell wird die fünfte und letzte Staffel von "Haus des Geldes" (seit 2017) produziert. Eine Ausstrahlung könnte im Sommer 2021 erfolgen. In Planung sind zehn jeweils 60-minütige Folgen.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren