Neue ZDF-Serie

"Blutige Anfänger": Mord und Totschlag auf dem Lehrplan

von Rupert Sommer

Auf dem Vorabend-Sendeplatz im Mittwoch zeigt das ZDF ab sofort zwölf Folgen einer neuen Serie, die unter Polizeischülern spielt.

ZDF
Blutige Anfänger
Serie • 29.01.2020 • 19:25 Uhr

Und plötzlich steht Mord und Totschlag auf dem Lehrplan: Das ZDF sorgt für Krimi-Nachschub am Vorabend und schickt ab sofort jeweils mittwochs die neue Serie "Blutige Anfänger" ins Rennen. Im neuen Vorabendormat dreht sich alles um die zupackenden Ermittlungen von vier angehenden Kriminalern, die noch an der Polizeifachhochschule Halle die Schulbank drücken. Doch aus dem Ausbildungsbetrieb wird in den zwölf Folgen rasch bitterer Ernst.

In der Auftaktfolge der auf jung getrimmten Verbrecherjagd beobachten die Polfreistudenten Inka (Luise von Finckh), AC (Jane Chirwa), Kilian (François Goeske) und Marc (Timmi Trinks) wie zufällig den Mord in einem Kino. Rasch wird aus Theorie blutige Praxis, und die Vier stolpern mitten hinein in ihren ersten Fall. Das Opfer ist ein Student, der während der Vorstellung brutal niedergestochen wurde, ohne dass seine Sitznachbarn etwas davon mitbekamen. Doch das ist nicht die eizige Bluttat, die die "Rookies" in Atem hält. Ausgerechnet während der feierlichen Verkündung, wer welche Praxisstelle zur weiteren Ausbildung im Polizeidienst erhalten wird, ereignet sich ein weiterer Mord.

Die zwölf "Blutige Anfänger"-Folgen sind im ZDF nun immer mittwochs, um 19.25 Uhr, zu sehen. Mit dabei ist auch Larissa Marolt. Unser Interview mit ihr lesen Sie hier.

Blutige Anfänger – Mi. 29.01. – ZDF: 19.25 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren