Detlef und Nicole Steves gönnen sich eine Auszeit vom Alltag. In sechs Folgen eines neuen VOX-Formats erfüllen sich die beiden Herzenswünsche.

Seit mehr als 30 Jahren sind Detlef und Nicole Steves nunmehr verheiratet. Dass sich in dieser sehr langen Zeit zwischen diversen Job-Verpflichtungen, unter anderem als Restaurantbesitzer oder Lieferant, und den inzwischen zahlreichen TV-Auftritten die ein oder andere Routine eingeschlichen hat, verwundert nicht weiter. Das will das Ehepaar nun ändern. Man gönnt sich eine Pärchen-Zeit vom Beziehungs-Alltag.

In der neuen Doku-Soap "Detlef & Nicole – 100 Tage wir" will das Paar den stressigen Arbeits-Alltag wenigstens für eine Weile hinter sich lassen. Gemeinsam nehmen sie sich eine dreimonatige Auszeit. Ob diese allerdings vielleicht in einem Liebesnest versteckt in den Bergen so romantisch wird? Denn so ganz kommen die Steves nicht ohne die Arbeit aus. Sie lassen sich sechs Folgen lang von den VOX-Kameras begleiten, wenn sie sich gegenseitig Herzenswünsche erfüllen. Detlef beispielsweise will unbedingt einen Fallschirmsprung erleben, Nicole hingegen träumt von einer Reise nach Paris.

Indes ausgeschlossen ist, dass der Besuch in der "Stadt der Liebe" womöglich weitere Folgen haben könnte. "Wir sind im Reinen, dass wir keine Kinder haben", so das Soap-Paar zuletzt in einem Interview. Detlef, manchmal gerne ein Choleriker, lieferte eine letztendlich doch sympathische Begründung hierfür. Der 51-Jährige sagte: "Ich könnte niemals die Verantwortung für ein Kind tragen. Das traue ich mir nicht zu. Ich bin doch selber ein dicker fünfjähriger Bursche, der nackt über eine Blumenwiese läuft. Wie soll ich dann ein Kind erziehen?"


Quelle: teleschau – der Mediendienst