Neues Format für den Dokutainment-Platz um 16.10 Uhr: Wo sonst in der ARD Zootiere und Kreuzfahrten im Mittelpunkt stehen, dreht sich ab Mai in 30 Folgen alles um Tierärzte und ihre Patienten.

In der neuen Sendung "Die Tierärzte – Retter mit Herz", die ab 20. Mai 2019 im Ersten läuft, werden Einblicke in den Arbeitsalltag und das Privatleben der Veterinäre gewährt, die selbst nach den Behandlungen, Hausbesuchen und Sprechstunden das Wohl der Tiere in den Mittelpunkt stellen. 

Die Sendung möchte ganz verschiedene Tierärzte vorstellen. "Wir haben in der ganzen Republik nach Veterinären gesucht. Es war uns wichtig, dass ein Landtierarzt dabei ist, ebenso ein Fachtierarzt, in unserem Fall ein Experte für Vögel und Reptilien in Karlsruhe", erklärt Anke Schmidt-Bratzel (NDR), Redakteurin der Serie: "Wir haben eine junge Ärztin in Bayern gefunden, die sich gerade ihre Praxis aufbaut. Auf Sylt eine Inseltierärztin, die unter besonderen Bedingungen arbeitet. Es sind eine passionierte Chirurgin und Diagnoseprofis dabei, die, hartnäckig und mit neuester Technik ausgestattet, gesundheitliche Rätsel lösen. Alle verbindet, dass sie für ihre Patienten und deren Besitzer eine ganz große Empathie haben."

"Die Tierärzte - Retter mit Herz" wurde als ARD-Gemeinschaftsproduktion von der Doclights GmbH unter Federführung des NDR für Das Erste produziert. Die erste Staffel umfasst 30 Folgen.