Netflix dreht eine weitere Serie in Deutschland und hat sich dafür harten Stoff ausgesucht: "Die Welle", basierend auf dem gleichnamigen Film von 1981 und dessen Remake (2008), soll die dritte deutsche Eigenproduktion des Streaminganbieters werden. Die Serie wird von Rat Pack in Co-Produktion mit Sony Pictures Television Germany produziert und ist laut Netflix "von realen Ereignissen" inspiriert. Über beteiligte Schauspieler wurde noch nichts bekannt.

"Die Welle" erzählt von einem Highschool-Experiment, das aus dem Ruder läuft. Ausgehend von einer Geschichtsstunde über den Holocaust, versucht eine Schulklasse herauszufinden, wie Machtstrukturen Menschen zu Verbrechern machen können.

Im vergangenen Jahr hatte Netlix mit "Dark" eine erste Eigenproduktion made in Germany an den Start gebracht, derzeit produziert der Streamingdienst die zweite deutsche Serie "Dogs of Berlin". Neben der Serienadaption von "Die Welle" kündigte Netflix bei einem Event in Rom nun weitere Eigenproduktionen aus Europa, Afrika und dem Mittleren Osten an. "Wir glauben fest daran, dass gutes Storytelling Grenzen überschreiten kann", erklärt Netflix-Programmchef Ted Sarandos das Vorhaben. "Wenn Projekte der verschiedensten Länder, Kulturen und Sprachen eine globale Plattform mit unbegrenzten Möglichkeiten finden, dann können einzigartige und zugleich universelle Geschichten ein internationales Publikum erreichen."

Geplant sind unter anderem sieben neue Original-Serien, darunter ein sechsteiliges Drama über die Erfindung des Fußballs ("The English Game", Großbritannien), eine Comedy mit Superstar Idris Elba ("Turn Up Charlie", Großbritannien) und die französische Mysteryserie "Mortel".


Quelle: teleschau – der Mediendienst