Nach seiner Rolle des Brandon Walsh in der 1990er-Kult-Serie "Beverly Hills, 90210" ist es eher ruhiger geblieben um Jason Priestley. Weitere ganz große Erfolge blieben für den gebürtigen Kanadier aus – sowohl vor als auch hinter der Kamera. Mit der kanadischen Crime-Serie "Private Eyes" rückt der 48-Jährige wieder mehr in einen Mittelpunkt des Interesses. 13th Street zeigt die zehnteilige erste Staffel ab Montag, 16. Juli, 20.13 Uhr, in Doppelfolgen.

In der Serie, in der neben Kriminalfälle auch der Humor nicht zu kurz kommt, spielt Priestley den ehemaligen Eishockey-Profi Matt Shade. Dessen neue Karriere als Talentscout erhält einen Dämpfer, als sein Schützling auf dem Eis zusammenbricht. Shade vermutet einen Sabotageakt dahinter und steckt so prompt in seinem ersten Fall.

Ihm zur Seite steht Angie Everett (Cindy Sampson). Die Privatermittlerin führt die Detektei ihres verstorbenen Vaters weiter. Als Zweckgemeinschaft ermitteln Shade und Everett fortan zusammen. Zunächst allerdings mehr schlecht als recht. Beide geraten als ungleiche "Partners in Crime" immer wieder aneinander.

Die Serie "Private Eyes", die auf dem Roman "The Code" von G.B. Joyce basiert, war bereits im Mai 2016 erstmals im kanadischen TV zu sehen. Beim Network Global Television entwickelte sie sich zum Erfolg. Eine dritte Staffel mit nunmehr zwölf Folgen ist bereits unter Dach und Fach. Gedreht wird im Herbst in Toronto und Umgebung.


Quelle: teleschau – der Mediendienst