Wegen Coronavirus

"Dschungelcamp" 2021 im Schloss statt Australien?

Das britische "Dschungelcamp" wird in ein Schloss verlegt. Reisen nach Australien sind wegen der Coronakrise aktuell nur schwer möglich. Zieht die deutsche Version nach?

Die Corona-Pandemie hat bereits einigen Fernsehproduktionen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun trifft es auch die britische Version des Realityformats "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!": Die Show unter dem Titel "I'm A Celebrity... Get Me Out Of Here!" wird in diesem Jahr nicht in Australien stattfinden. Stattdessen will der britische Sender ITV das Format, das hierzulande vor allem als "Dschungelcamp" bekannt ist, nun im eigenen Land produzieren. Bereits zuvor hatte der "Mirror" berichtet, dass sich die Produktionsfirma nach Alternativen in Schottland umsehe.

"Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um zu versuchen, die Serie in Australien zu verwirklichen", wird Richard Cowles, der Unterhaltungsdirektor der ITV-Studios, im US-Branchenblatt "Deadline" zitiert. Aufgrund der andauernden Covid-19-Pandemie sei ihnen allerdings klar geworden, dass sie nicht nach Australien reisen und die Show dort produzieren könnten – auch wenn verschiedene Eventualitäten in Betracht gezogen worden seien.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

In der kommenden 20. Staffel des Formats werde somit statt einem Dschungelkönig ein "König des Schlosses" gekürt, in welchem die Dreharbeiten stattfinden. Ob nun auch die deutsche Version "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im kommenden Jahr aus Australien an einen anderen Ort verlegt wird, ist noch ungewiss. Anfang Juni hatte RTL-Chef Jörg Graf in einem Interview mit dem Medienmagazin "DWDL.de" betont, wie sehr das deutsche Format von den Produktionsstätten von ITV abhängt. Eine Produktion ohne Synergie mit dem ITV-Set, an dem traditionell im Herbst gedreiht wird, wäre laut Aussage Grafs jedoch wirtschaftlich nicht möglich. So könnte "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2021 also tatsächlich im britischen Schloss stattfinden.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren