Facebook wird nicht müde zu erklären, dass es für Algorithmen einfacher ist, nackte Tatsachen zu identifizieren als Hasskommentare. Ironie scheint das soziale Netzwerk allerdings auch nicht zu erkennen. Das musste ZDF-Journalistin Dunja Hayali feststellen, als eine von ihr gepostete Antwort auf einen Hasskommentar von Facebook gelöscht wurde. Nun hat sich das Netzwerk für die Löschaktion entschuldigt und sprach von einem "Fehler".

Mit ihrem Post hatte Hayali auf einen Kommentar geantwortet, der mit derben Worten und zweifelhafter Orthografie ihre Haltung zur Türkei kritisierte: "Dunja hayali du Nutte warum so ein hass auf türken??", schrieb ein Nutzer, der sich "Emre" nennt. Hayali konterte den Angriff, indem sie den beleidigenden Stil des Kommentars aufgriff: "Emre ... du endgeiler Ficker warum so ein hass auf deutsche??", schrieb die 43-Jährige unter anderem.

Der Original-Post, der zwischenzeitlich wieder angezeigt wurde, erhielt mehr als 28.000 Likes. In einem weiteren Posting gab Hayali am Dienstag derweil bekannt, dass sie den Post nun selbst gelöscht habe, nachdem sich "Emre" beim ZDF und ihr gemeldet und sich entschuldigt habe.

Dunja Hayali wird im Netz immer wieder wegen ihres Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und aufgrund der Herkunft ihrer Eltern (sie sind irakische Christen aus Mossul) angegriffen. Als sie etwa im Juni von einem Nutzer aufgefordert wurde, Deutschland zu verlassen, platzte es aus ihr heraus: "Ich komme aus Nordrhein-Westfalen und bin in Datteln geboren", stellt die Einwanderertochter eingangs ihrer Facebook-Mitteilung klar. Während ihrer gesamten Schulzeit sei die Herkunft ihrer Eltern nie ein Thema gewesen. "Erst seitdem ich beim Fernsehen arbeite, behaupten immer wieder Menschen, dass ich keine Deutsche sei und hier nicht hingehöre. Bullshit."


Quelle: teleschau – der Mediendienst