Nach dem Rückzieher von Bezahlsender Sky startet RTL in der deutschen TV-Landschaft konkurrenzlos in die neue Formel-1-Saison und überträgt alle Rennen live im Free-TV. Los geht's am frühen Samstagmorgen mit dem Freien Training zum Großen Preis von Australien in Melbourne. Ab 6 Uhr heulen die Motoren von Lewis Hamilton, Sebastian Vettel und Co bei RTL auf.

Seit 1991 überträgt RTL die Formel 1 im deutschen Fernsehen – und auch die nächsten drei Jahre wird es dabei bleiben. Der Kölner Sender hat sich die Übertragungsrechte an sämtlichen Wettbewerbsbestandteilen eines jeweiligen Formel 1-Renn-Wochenendes gesichert und ganz nebenbei Nico Rosberg als Nachfolger von Experte Niki Lauda verpflichtet. Der Weltmeister von 2016 wird die Rennen künftig im Wechsel mit DTM-Fahrer Timo Glock an der Seite von Moderator Florian König analysieren.

Zum Auftakt in Melbourne gestaltet sich das RTL-Programm wie folgt:

  • Samstag, 24. März, 6 Uhr: Freies Training zum Großen Preis von Australien.
  • Samstag, 24. März, 6.45 Uhr: Qualifying zum Großen Preis von Australien.
  • Sonntag, 25. März, 6 Uhr: Countdown zum Großen Preis von Australien.
  • Sonntag, 25. März, 7 Uhr: Das Rennen zum Großen Preis von Australien.
  • Sonntag, 25. März, 8.55 Uhr: Siegerehrung und Highlights

Neben RTL überträgt zudem n-tv, der Nachrichtensender der Mediengruppe RTL Deutschland, an jedem Rennwochenende mindestens ein freies Training freitags live im Fernsehen und alle 1. und 2. Trainings im Livestream auf n-tv.de. Zudem zeigt n-tv die Wiederholung der Rennen und fasst in einem "Formel-1-Spezial" samstags und sonntags jeweils um 18.20 Uhr oder um 0.10 Uhr Trainingsergebnisse, die Qualifyings und das Rennen zusammen.