Im letzten Kölner "Tatort" wurde er noch schmerzlich vermisst, nun ermittelt er zur Freude seiner Fans in einem anderen TV-Kommissariat: Patrick Abozen, als Tobias Reisser, Assistent der Domstädter Ermittler Schenk und Ballauf bekannt geworden, wird zum Kommissar im Hamburger "Großstadtrevier". Der 32-Jährige übernimmt in der 32. Staffel des Krimiklassikers die Rolle des neuen Polizeioberkommissars Lukas Pettersen, der die Figur des Paul Dänning (Jens Münchow) ersetzt.

Seinen Dienst auf der Hamburger Wache PK 14 beginnt der Neue mit der kommenden Staffel, deren 16 Episoden derzeit gedreht werden. "Ich kenne das 'Großstadtrevier' seit meiner frühen Jugend. Als Hamburger war es immer schon eine besondere Serie für mich", freut sich der Hansestädter Abozen auf seine neue Rolle. Die Figur Lukas habe sich aus reiner Überzeugung für den Polizeidienst entschieden: "Er will etwas zum Gemeinwohl beitragen, Dinge verändern und verbessern. Lukas ist durch sein idealistisches Weltbild, die manchmal doch harte Realität auf Hamburgs Straßen eher fremd. Da muss er noch einiges lernen und das kann dann auch etwas anstrengend für seine Kollegen sein."

Nach zehn Fällen als Tobias Reisser im "Tatort" hatte Abozen die Kölner verlassen, in der am Sonntag ausgestrahlten aktuellen Folge konnten die Zuschauer schon seinen Nachfolger bei der Arbeit sehen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst