Schluss mit schicken Outfits, hinein in die Reitermontur: Moderatorin Judith Rakers tauscht das ARD-Studio der "Tagesschau" gegen ein besonderes Erlebnis unter freiem Himmel ein.

In drei Folgen des neuen Formats "Judith Rakers: Abenteuer Pferd" begleitet der NDR die 42-jährige Journalistin bei ganz unterschiedlichen Aufgaben: Wird sie es schaffen, die hohe Kunst des Westernreitens zu meistern? Außerdem versucht sich Rakers noch als Kutschfahrerin zu behaupten und einen Kaltblüter zum Verrichten schwerer Forstarbeit zu animieren. Ob ihr all diese Vorhaben auch gelingen werden, zeigt sich ab dem 9. Mai immer mittwochs, um 21.00 Uhr, im NDR-Fernsehen.

Zum Glück muss Rakers ihr Abenteuer im Dritten nicht ganz allein auf sich gestellt bestehen: Fachkundige Experten machen sie unter anderem für Europas größtes Westernreit-Event in Augsburg fit oder bringen ihr das Lenken eines Zweispänners bei. Ehrfürchtig lernt sie auch den Umgang mit wahren Pferdekolossen: Um einen 800 Kilogramm schweren Kaltblüter zum Ziehen schwerer Holzstämme zu motivieren, muss Rakers all ihre Pferdeflüsterer-Fertigkeiten aufbringen.

Doch damit ist der NDR bei der aktiven Vielseitigkeitsreiterin auch an der richtigen Adresse: Springen, Dressur und Gelände zählen zu Rakers reiterischen Kompetenzen. Reiturlaub auf Rügen ist für die Besitzerin von drei eigenen Pferden daher auch keine Seltenheit, wie sie vor einiger Zeit im Interview mit der Südwestpresse verriet. Die drei Doku-Folgen "Westernreiten", "Kutsche fahren" und "Kaltblüter" versprechen gute Unterhaltung und spannende Einblicke für alle Pferdenärrinnen und -narren.


Quelle: teleschau – der Mediendienst