Mit "The Power Of Love" landete Jennifer Rush 1984 einen Welthit. In den letzten Jahren wurde es allerdings ruhig um die Sängerin, die nun ihren 60. Geburtstag feiert.

Sie war eine der prägenden Popsängerinnen der 80er-Jahre: Jennifer Rush landete mit der energiegeladenen Ballade "The Power Of Love" 1984 in zahlreichen Ländern an der Spitze der Charts und schuf damit einen Welt-Hit, der bis heute gerne auf Hochzeiten gespielt wird. Auch in den Jahren nach ihrem großen Hit erzielte sie einige Top-Ten-Platzierungen. Doch bereits in den 90er-Jahren ebbte ihr Erfolg ab. Am 28. September 2020 feiert Heidi Stern, wie die US-Musikerin bürgerlich heißt, ihren 60. Geburtstag. Was wurde aus der Jubilarin?

Jennifer Rush liegt die Musik im Blut: Sie ist die Tochter eines Opernsängers und einer Pianistin. Auch ihre beiden Brüder Bobby Stern und Steve Stern sind musikalisch aktiv. In den 90er-Jahren zog sich die in New York geborene Sängerin immer mehr von der Bühne zurück und konzentrierte sich auf ihre 1993 geborene Tochter Ariel. Jedoch arbeitete sie weiterhin als Musikerin: 1995 sang sie den deutschsprachigen Titelsong "Das Farbenspiel des Winds" für den Disney-Film "Pocahontas" ein. Zwei Jahre später veröffentlichte sie das Album "Credo", das sich vor allem auf Gospel und afroamerikanisch geprägte Lieder konzentrierte.

Inzwischen liegt die Veröffentlichung ihres letzten Albums "Now Is the Hour" aber schon ein Jahrzehnt zurück. Die Sängerin, die viele Jahre in New York und in München lebte und besonders im deutschsprachigen Raum erfolgreich war, zog 2006 nach London und nahm dort auch das Album auf, mit dem sie allerdings nicht an frühere Erfolge anknüpfen konnte: Es landete in Deutschland nur auf Platz 21. 2013 spielte Rush eine Kurztournee in Südafrika, die sie 2015 wiederholen wollte, jedoch kurzfristig absagte.

Schlagzeilen machte die Popsängerin unter anderem auch, als sie ihre Fans 2010 mit ihren misslungenen Schönheits-Operationen schockierte. Gegenüber RTL gab sie 2013 zu: "Das habe ich schon gemacht, das ist das große Geheimnis, dass ich die Lippen gespritzt habe." Allerdings sah sie ein: "Aber ich weiß, dass es ein wenig zu viel war."

Inzwischen soll die Sängerin mit ihrer Familie wieder in New York leben, jedoch sind alle offiziellen Internetseiten und Social-Media-Accounts stillgelegt. Rush soll weiterhin Songs schreiben, aber eine Rückkehr auf die Bühne ist derzeit nicht in Sicht. Auch ihr Liebesleben hält Jennifer Rush geheim – es ist lediglich bekannt, dass der Text zu "The Power Of Love" ihrem Freund Steve Engebretson gewidmet war, mit dem sie zur Zeit der Veröffentlichung des Songs zusammen war.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH