22 Jahre nach ihrem Ausstieg bei "GZSZ" schlüpft Anne Brendler wieder in die Rolle von Jo Gerners Tochter – in dem Spin-off "Sunny – Wer bist du wirklich".

In den Jahren 1996 bis 1998 war die RTL-Vorabenserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" noch nicht die TV-Institution, die wir heute kennen. Urgestein Wolfgang Bahro war als fieser Anwalt und Fan-Liebling Jo Gerner aber natürlich damals schon mit von der Partie – genauso wie seine Serientochter Vanessa, gespielt von Anne Brendler. Mit ihrem Ausstieg verabschiedete sich Brendlers Figur damals – ganz "GZSZ" – ins Ausland: Vanessa ging nach Taiwan, um ein Hotel zu eröffnen. 22 Jahre später kehrt sie tatsächlich in ihrer Rolle zurück – und zwar für das Spin-off "Sunny – Wer bist du wirklich?", das sich um Gerners Enkelin und Vanessas Tochter Sunny (Valentina Pahde) dreht.

Anne Brendler beschreibt ihre neue und doch vertraute Rolle so: "Ich spiele eher eine distanzierte Mutter, die nie viel Zeit für ihr Kind hat und auch nie hatte oder richtiger, die sich keine Zeit genommen hat." Diese Gegebenheiten haben Einfluss auf Sunnys Geschichte. "Das hat natürlich Auswirkung auf die Mutter-Tochter-Beziehung und damit auf den Grad an Einflussnahme und Stütze, den ich ihr geben kann, um ihr in ihrer Konfusion zu helfen", so die Berlinerin.

Ebenso wie ihr Charakter Vanessa, machte auch Anne Brendler vor kurzem eine Trennung durch. Anlässlich der Frage nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten mit ihrer eigenen Rolle findet die 48-Jährige also durchaus Parallelen. "Ich habe mich getrennt, mache Yoga, meditiere und bin viel in der Natur. Ich bin vielleicht etwas weniger faserig, als ich Vanessa gebe und gehe dazu anders mit Situationen und Menschen um." Das ist zu hoffen, schließlich ist Vanessa ihrer Tochter Sunny gegenüber ausgesprochen kühl.

Im TVNOW-Spin-off geht es um Sunny Richter, die als Nachzüglerin zu einer Fotografie-Masterclass in München stößt und sich in der neuen Stadt und in der neuen Gruppe beweisen muss. Ab Donnerstag, 1. Oktober, sind die ersten drei Folgen auf TVNOW abrufbar, die vierte folgt dann einen Tag später. Die ersten beiden Episoden werden zudem einmalig auf RTL ausgestrahlt (Donnerstag, 1. Oktober, 20.15 Uhr, RTL), im Anschluss läuft eine Dokumentation zur Serie.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH