Helena Fürst schimpft über mediale Vorführung

Wendlers Laura im "Sommerhaus": "Was soll die danach machen?"

von teleschau

Gemeinsam mit seiner sehr viel jüngeren Freundin sorgt Michael Wendler im "Sommerhaus der Stars" für reichlich Gesprächsstoff. Ex-Teilnehmerin Helena Fürst zu Wort teilt nun kräftig gegen den Schlagerstar aus.

Während der Schlagerstar seiner Freundin immer wieder auf den Popo klatscht, platzte der ehemaligen Teilnehmerin Helena Fürst nun der Kragen. "Das ist ein No-Go! Das ist noch ein junges, junges Mädchen", schimpfte sie im RTL-Interview. Und weiter: "Was ich nicht gut finde bei den beiden, ist, dass er sie wirklich vorführt."

Helena Fürst ging sogar noch weiter und stellte in dem Gespräch Lauras Zukunft infrage. "Was soll die danach machen?" Ihrer Meinung nach könnte Laura womöglich als "Sex-Objekt" abgestempelt werden: "Am Ende sitzt sie dann auch noch in irgendwelchen Erotikmessen. Ob sie sich dessen bewusst ist in Zukunft, das ist die Frage."

Helena Fürst ist selbst Mutter einer Tochter und wüsste genau, was sie in so einer Situation tun würde. "Also ich würde mit meiner Tochter ein sehr ernstes Wort reden. Nicht nur sehr ernst. Ich würde sie fragen: Was willst du mit dem? Der ist viel zu alt für dich, sorry. Da würde ich sie zu Hause einsperren."

Schon vor ein paar Tagen schrieb Helena Fürst in einem Post auf Facebook, was sie von den beiden hält. "Wenn er sie wirklich so liebt und nicht nur die ganze mediale Aufmerksamkeit, würde er sie nicht so medial verheizen." Ob sie das an ihre eigene Teilnahme erinnerte? 2017 erreichte Helena Fürst, die schon 2016 bei Dschungel-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" teilnahm, mit ihrem Freund Ennesto Monté den zweiten Platz im "Sommerhaus der Stars". Doch schon kurz nach dem Dreh trennten sich die beiden.

"Das Sommerhaus der Stars" wird immer dienstags, 20.15 Uhr, auf RTL ausgestrahlt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren