Was inspirierte Prinz Harry und Herzogin Meghan dazu, ihren Sohn Archie zu nennen? Ein verfressener Kater, behauptet nun eine frühere Freundin von Meghan.

Die Namensfavoriten der Buchmacher zeigten es deutlich: Der Großteil der wettverrückten Briten rechnete fest damit, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan ihren Sohn nach einem royalen Vorfahren benennen würden – etwa die Könige James, Edward oder Arthur. Stattdessen entschied sich das Paar für einen gänzlich unköniglichen Namen: Archie Harrison. Was Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan dazu inspirierte? Wenn man einer früheren Freundin der heutigen Herzogin glauben darf, eine Katze!

Archie sei der Name eines Katers gewesen, der einst bei Meghans Mutter Doria Ragland lebte: "Doria hatte Archie gerettet, und er wurde ein wichtiger Teil der Familie", erzählt die Frau, die anonym bleiben wollte, der britischen "Sun". "Meghan liebte es, mit ihm zu spielen und erzählte ihren Freunden oft von ihm." So sei es kein Wunder, dass sie ihren Sohn Archie genannt habe: "Sie hat diese Katze geliebt."

Diese Liebe ging offenbar durch den Magen: Der Freundin zufolge war Kater Archie ziemlich dick, weil Meghan und ihre Mutter Doria ihn gern mit gefrorenen Trauben fütterten. Er soll während Meghans Studienzeit gestorben sein.


Quelle: teleschau – der Mediendienst