Sein langjähriges Wissen wird weitergegeben: Schauspieler Heiner Lauterbach beginnt eine Laufbahn an der privaten Hochschule Macromedia in Berlin – als Honorarprofessor. Am 27. Mai wird dem 66-Jährigen der Titel "Professor für Schauspiel, Film und Fernsehen der Hochschule Macromedia" verliehen.

"Heiner Lauterbach ist die perfekte Galionsfigur für das neue Studiensegment der Hochschule Macromedia", erklärt der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Jürgen Faust. "Mit seinen vielseitigen Tätigkeiten als Theater-, Film- und Fernsehschauspieler, als Synchronsprecher und Werbeträger, als Regisseur, Autor, Produzent und Festivalgründer verkörpert er genau das Profil des autonomen, polyvalenten Künstlers, das Leitbild des Macromedia-Schauspielstudiums ist."

Der neue Bachelorstudiengang sei darauf ausgelegt, auch spezielle Management-Fähigkeiten wie Selbstvermarktung und Networking zu vermitteln. "Schauspieler haben tolle Möglichkeiten, wenn sie flexibel, mobil und gut organisiert sind", findet Faust. Auch Lauterbach ist von dem neuen Konzept überzeugt: "Ich kann junge Kolleginnen und Kollegen nur ermuntern, Lust an Diversität und Interdisziplinarität zu entwickeln und die eigene Vermarktung selbstbewusst in die Hand zu nehmen."

Schon Anfang Juni wird Heiner Lauterbach einen Schauspiel-Workshop am Kreuzberger Macromedia-Campus geben. Das Schauspielstudium startet am 1. Oktober in Berlin. Macromedia arbeitet für die Ausbildung mit der französischen Schauspielschule Cours Florent zusammen, die schon Schauspielgrößen wie Audrey Tautou, Sophie Marceau oder Diane Kruger ausgebildet hat.


Quelle: teleschau – der Mediendienst