Bei Sky listen Bundesliga-Stars wieder ihre Lieblingssongs. Zu Beginn der dritten Staffel von "Meine 11" verrät der Schalker Naldo seine persönliche Playlist.

Fußball und Musik: Diese Kombination geriet nicht selten zu einem Fehltritt. Zur Erinnerung: Wie peinlich waren einst die Auftritte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, wenn sie vor einer Weltmeisterschaft 1986 beispielsweise mit Peter Alexander "Mexico Mi Amor" trällern musste. Dass die heutigen Fußballstars allerdings nicht alle in einem Schlagerland hängengeblieben sind, zeigt unter anderem "Meine 11 – die Playlist der Fußballstars". Am Freitag, 19. November, 21 Uhr, strahlt Sky die bereits dritte Staffel des Talkformats aus. Es wird im Free-TV bei Sky Sport News HD gesendet.

Zum Auftakt der neuen Folgen reist Moderator Maik Nöcker nach Gelsenkirchen. In seinem zum Tonstudio umgebauten Wohnmobil empfängt er zunächst Schalkes Abwehrrecke Naldo. Dort verrät der Brasilianer, der mit 36 Jahren soeben seinen Vertrag bei den Königsblauen verlängert hat, welche Songs ihn besonders motivieren. Und welchen "Shit-Hit" er überhaupt nicht mehr hören kann.

"Über die Musik erfährt man viele Dinge über die Jungs, die in gewöhnlichen Interviews nicht zur Sprache kommen", sagt Nöcker über seine Sendung. "Die Auswahl der Songs hat zwar oft auch einen Bezug zum Fußball, meistens sind es aber private Hintergründe, die den Ausschlag geben. Hieraus ergeben sich dann sehr spannende Interviews und eine intime Gesprächsatmosphäre."

Bis Weihnachten wird Nöcker insgesamt zehn Fußballstars treffen, die über die Musik ihrer elf Lieblingssongs auch über Themen wie Liebe, Glaube, Familie oder auch persönliche Lebenskrisen erzählen. Nach Naldo folgen bei "Meine 11" noch unter anderem Lukas Hradecky (Bayer 04 Leverkusen), Lewis Holtby (Hamburger SV), Matthias Ostrzolek (Hannover 96) und Kevin Volland (Bayer 04 Leverkusen).


Quelle: teleschau – der Mediendienst