Es sind Luxusprobleme, die derzeit die ARD-Programmverantwortlichen umtreiben. Auf dem umkämpften Vorabendsendeplatz erreichte die von Jörg Pilawa moderierte und auch selbst produzierte Quizshow-Reihe "Paarduell", in der Anne Gesthuysen und ihr Ehemann Frank Plasberg jeweils gegen andere Promi-Paare antraten, im vergangenen Jahr im Durchschnitt 1,8 Millionen Zuschauer und erzielte so einen Marktanteil von 11,3 Prozent, der sogar über dem Mittelwert für das Erste lag.

Allerdings laufen die Programm-Konkurrenten wie "Wer weiß denn sowas?", das witzige Rate-Quiz mit Elton und Bernd Hoëcker mit Marktanteilen von teilweise über 20 Prozent noch erfolgreicher. Daher wurde nun bei der ARD beschlossen, das "Paarduell" nicht weiter fortzusetzen.

Aktuell werden ohnehin keine neuen Folgen ausgestrahlt, Wiederholungen laufen in den ARD-Dritten. Neben "Wer weiß denn sowas?", moderiert von Kai Pflaume, setzt das Erste in der früher als "Todeszone" bezeichneten Sendephase vor der abendlichen "Tagesschau" weiterhin auf die Quiz-Reihen "Gefragt – gejagt" mit Moderator Alexander Bommes und das "Quizduell" mit Jörg Pilawa.

Die ARD und Jörg Pilawa haben sich indes auf eine Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit bis Ende 2020 geeinigt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst