Nach Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein haben "Promi Big Brother" zwei weitere Kandidaten die vorzeitige Heimreise angetreten – allerdings nicht ganz freiwillig, wie sich herausstellt. Die Auszüge von Silvia Wollny und Sophia Vegas haben gesundheitliche Gründe.

Da waren's nur noch zehn: Silvia Wollny und Sophia Vegas müssen bei "Promi Big Brother" den verfrühten Heimweg antreten. Jedoch nicht, weil der Zoff zwischen den beiden eskalierte, sondern aus rein gesundheitlichen Gründen. Nachdem sie SAT.1 über körperliche Beschwerden informiert hatte, wurde Wollny von einem Arzt genauer unter die Lupe genommen. Dessen medizinischer Rat: Wollny solle ihre Teilnahme umgehend beenden.

"Er hat bei Silvia einen Verdacht auf Gürtelrose festgestellt. Wir haben sie deshalb unverzüglich aus dem Spiel genommen", erklärte SAT.1. Sophia Vegas verließ "Promi Big Brother", um das Risiko einer Ansteckung zu minimieren. "Sie ist schwanger. Für sie tragen wir eine ganz besondere Verantwortung. Um jedes Risiko für sie und ihr Baby auszuschließen, haben wir auch Sophia unmittelbar aus dem Spiel genommen", so SAT.1.

Damit residieren aktuell nur noch die folgenden Kandidaten im "Container": Johannes Haller, Cora Schumacher, Daniel Völz, Katja Krasavice, Pascal Behrenbruch, Mike Shiva, Chethrin Schulze, Alphonso Williams, Nicole Belstler-Boettcher Nachzügler Umut Kekilli.

Möglicherweise kehren Wollny und Vegas nochmal zurück, wenn Experten das OK geben.


Quelle: teleschau – der Mediendienst