Einer der Vorteile des kostenpflichtigen Streaming-Dienstes Netflix sind die fehlenden Werbeunterbrechungen. Doch damit könnte es bald vorbei sein. Denn Netflix testet derzeit Werbeeinblendungen zwischen zwei Serienfolgen.

Bei den Werbeeinblendungen, die testweise einigen Nutzern ausgespielt werden, handelt es sich um Eigenwerbung für andere Serien, die auf Netflix laufen. Einige Netflix-User berichteten, sie könnten Programmhinweise nicht einfach überspringen, müssten den Trailer also bis zu Ende gucken, bevor es mit der gewünschten Serie weiterginge. Netflix betonte allerdings in einem Statement, dass das Überspringen der Werbung möglich sei.

"Wir testen, ob Empfehlungen zwischen den Folgen Nutzern dabei helfen, schneller Geschichten zu entdecken, die sie mögen", hieß es von Netflix. Es seien nur wenige User betroffen. Die zeigten sich in den sozialen Netzwerken allerdings wenig begeistert und fühlten sich beim "Binge-Watching" – dabei guckt man mehrere Folgen einer Serie am Stück – gestört.

Ob die Tests auf ein größeres Publikum oder gar flächendeckend eingeführt werden sollen, ist derzeit noch unklar.