Ein erster Wurf im vergangenen Jahr war für ProSieben ein Überraschungserfolg. Überdurchschnittlich viele Zuschauer (14,1 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen) verfolgten, wie Zweierteams, jeweils besetzt mit einem Darts-Profi und einem Prominenten, immer wieder drei Pfeile auf eine Scheibe warfen. Als Gewinner setzte sich der Ex-Fußball-Torwart Tim Wiese durch.

Auch in diesem Jahr ist der Titelverteidiger im Düsseldorfer Castello wieder am Dartboard dabei. Erneut steht er im Team mit dem Niederländer Michael van Gerwen, dem derzeit besten Darts-Profi. Mit ihm will Wiese seinen Erfolg unter anderem gegen Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen, Ex-Fußballer Stefan Effenberg, TV-Moderatorin Ruth Moschner und Scooter-Frontman H.P. Baxxter wiederholen.

Das Live-Turnier im klassischen 501-Modus ist zwar als unterhaltsamer TV-Event bis nach Mitternacht geplant, erhält aber auch eine sporthistorische Bedeutung. Phil "The Power" Taylor, der 16-fache Weltmeister und Pionier des ehemals verlachten Kneipensports, wird in Düsseldorf seine letzte "WM" spielen. Der 57-Jährige verabschiedet sich nach einer fast 30-jährigen Karriere in den Ruhestand.

"Darts hat mit der 'Promi-Darts-WM' eine neue, große Bühne bekommen. Das ist klasse für den Sport", meinte Elmar Paulke nach der Premiere im vergangenen Jahr. Die deutsche Stimme des Darts, bekannt von den Übertragen der "richtigen" Darts-WM auf SPORT1, wird auch diesmal wieder für ProSieben das Geschehen am Dartboard kommentieren. Auch Joko Winterscheidt ist wieder im Einsatz. Er führt als Moderator durch den Abend.


Quelle: teleschau – der Mediendienst