"Bachelor in Paradise"-Star

Rafi Rachek bei homophoben Angriff verletzt

Rafi Rachek, bekannt aus der RTL-Kuppelshow "Bachelor in Paradise", wurde bei einer offenbar homophoben Attacke in Köln verletzt.

Der "Bachelor in Paradise"-Kandidat Rafi Rachek wurde Opfer einer offenbar homophob motivierten Attacke: Am Dienstagabend habe er sich mit Freunden im Kölner Zentrum getroffen, erzählt der 30-Jährige in seiner Instagram Story. Wenige Zeit später sei er von einer Gruppe homophober Menschen angegriffen worden. Er könne sich nicht mehr genau an den Tathergang erinnern, sagt Rachek. Nur, dass er von den Angreifern "Schwuchtel" genannt wurde. "Ich bin aufgewacht, lag auf dem Boden und stand unter Schock. Ich konnte meinen Arm nicht mehr bewegen und hab extrem starke Schmerzen gehabt, habe geblutet", erzählt er weiter.

Anschließend sei er von seinem Partner Sam und weiteren Freunden ins Krankenhaus gebracht worden. "Ich habe eine starke Prellung am Arm, eine Wunde am Schienbein. Bis nächste Woche habe ich Gips und muss nochmal zur Kontrolle beim Orthopäden", zählt er auf.

Im Sommer hatte sich Rafi Rachek in der RTL-Sendung "Bachelor in Paradise" öffentlich geoutet. Wenig gab er seine Beziehung mit dem "Prince Charming"-Kandidaten Sam Dylan bekannt.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren