Schauspielerin

Witherspoon wollte US-Präsidentin werden – eine Stimme hätte sie sicher

Als Schauspielerin ist Reese Witherspoon seit vielen Jahren erfolgreich – 2006 wurde sie sogar mit einem Oscar für ihre Schauspielleistung in der Johnny-Cash-Filmbiografie "Walk the Line" ausgezeichnet. Doch tatsächlich hatte sie als Kind einen ganz anderen Berufswunsch: Wie die 44-Jährige auf Instagram berichtete, wollte sie als junges Mädchen einst US-Präsidentin werden.

Zu einem süßen Kinderfoto von sich erzählte die Oscar-Preisträgerin: "In der 3. Klasse fragte uns unsere Lehrerin, was wir werden wollen, wenn wir erwachsen sind. Ich hob meine Hand und sagte: 'Ich möchte die erste weibliche Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika werden.'" Zwar hätten einige Kinder gelacht – nicht jedoch ihre Lehrerin. "Sie sah mir in die Augen und sagte: 'Ich werde die erste Person sein, die für dich stimmt, Reese.'"

Die Schauspielerin erinnerte sich aus einem bestimmten Grund an diesen Moment aus ihrer Kindheit: Joe Biden, der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Demokraten, gab am Dienstag bekannt, dass er Kamala Harris als Kandidatin für den Vizepräsidentenposten ausgewählt hatte. Damit könnte erstmals eine schwarze Frau Vizepräsidentin der Vereinigten Staaten werden. "Heute ist ein wahrhaft historischer Tag!", schrieb Witherspoon.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren