Mindestalter für den Strafvollzug

3sat-Doku fragt: Wann sind Jugendliche "Reif für den Knast?"

von Sarah Kohlberger

In Deutschland gelten Kinder unter 14 Jahren als schuldunfähig. Erst bei Vollendung des 14. Lebensjahres können Jugendliche strafrechtlich belangt werden. In der Schweiz hingegen sind Kinder bereits mit zehn Jahren strafmündig. Warum gilt hierzulande genau diese Grenze? Und wäre eine Senkung des Mindestalters sinnvoll? Diesen Fragen stellt sich die Dokumentation "Reif für den Knast?", die 3sat erstmals zeigt, im Rahmen der Wissenschaftsreihe "Wissen hoch 2".

3sat
Reif für den Knast?
Dokumentation • 28.05.2020 • 20:15 Uhr

Grund für die neu entfachte Diskussion über ein Mindestalter bei Strafvollzügen gab eine mutmaßliche Gruppenvergewaltigung im Jahr 2019. Zwei der möglichen Täter waren gerade mal zwölf Jahre alt und konnten nicht belangt werden. Aber ist das richtig? Wie soll mit straffälligen Kindern, die schwere Delikte begangen haben, umgegangen werden? In der Wissenschaftsdokumentation von Marilena Schulte und Anja Leuschner beschäftigen sich Kriminologen und Psychologen damit, ob Kinder auch unter 14 Jahren zur Verantwortung gezogen werden sollten oder nicht – und in welchem Maß.

Direkt im Anschluss um 21.00 Uhr debattiert Moderator Gerd Scobel in seiner Diskussionsrunde "scobel – Das Prinzip Strafe" über den konkreten Sinn einer Gefängnisstrafe. Denn diese hat auf viele Inhaftierte drastische negative Folgen – sei es bereits durch schwerwiegende Erlebnisse in der Vollzugsanstalt oder durch die prägenden Erfahrungen nach der Freilassung, zum Beispiel durch soziale Ausgrenzung.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren