So schwach war eine Erstausstrahlung des "Tatort" in diesem Jahr noch nie. Mit nur 6,74 Millionen Menschen sahen so wenige Zuschauer zu, wie zuletzt im Dezember 2015. Vor allem die Jüngeren blieben dem Schweizer Krimi fern.

Mit 1,97 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 15,4 Prozente reichte es für den "Tatort: Freitod" am Sonntagabend bei den 14 bis 49-Jährigen nur zum zweiten Platz.

RTL punktet bei jungen Zuschauern

RTL konnte hingegen mit der Wiederholung von "Die Unfassbaren - Now You See Me" punkten. 2,35 Millionen Zuschauer und ein Martkanteil von 19,3 Prozent bescherten dem Kölner Privatsender den Tagessieg beim jungen Publikum.

Mit der Übertragung der Formel 1 am Nachmittag sicherte sich RTL zudem auch im Gesamtpublikum gute Quoten. Knapp fünf Millionen Zuschauer sahen den Sieg von Nico Rosberg beim Rennen in Singapur und verhalfen RTL zu einem Marktanteil von 28,4 Prozent.

ZDF noch vor RTL

Zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr lag zudem nur das ZDF mit dem Film "Frühlingsgefühle" (3,97 Mio.) im Gesamtpublikum vor RTL mit "Die Unfassbaren - Now You See Me" (3,67 Mio.). Sat.1 erreichte mit "Navy CIS" und "Navy CIS: L.A." immerhin noch 2,85 bzw. 2,65 Millionen Menschen.

Die Top 5 der TV-Quoten des Gesamtpublikums am Sonntag:

"Tagesschau", ARD - 7,12 Millionen Zuschauer
"Tatort: Freitod", ARD - 6,74 Millionen Zuschauer
"Formel 1 - Singapur, Das Rennen", RTL - 4,92 Millionen Zuschauer
"Frühlingsgefühle", ZDF - 3,97 Millionen Zuschauer
"heute-journal / Wahl in Berlin / Wetter", ZDF - 3,88 Millionen Zuschauer