03.11.2020 "Brennpunkt" und "ZDF spezial"

ARD und ZDF mit Sondersendungen zum Terror-Anschlag in Wien

Das Erste informiert in einem "Brennpunkt" über den Terror-Anschlag in Wien.
Das Erste informiert in einem "Brennpunkt" über den Terror-Anschlag in Wien.  Fotoquelle: ARD

Ein Terror-Anschlag in Wien am Montagabend hat vier Todesopfer und zahlreiche Verletzte gefordert. Der mutmaßliche Täter war polizeibekannt. Die ARD berichtet am Dienstag in einem "Brennpunkt" über Reaktionen und die neuesten Erkenntnisse.

Der Attentäter war im April 2019 wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu 22 Monaten Haft verurteilt worden. Zuvor wollte er nach Angaben von Österreichs Innenminister Karl Nehammer nach Syrien ausreisen um sich dort dem Islamischen Staat anzuschließen. Im Dezember sei er laut Nehammer "vorzeitig bedingt entlassen" worden. 

Nach Frankreich hat es nun also auch Österreich getroffen. Wie stark ist der sogenannte IS zurzeit in Europa? Handelt es sich um koordinierte Aktionen? BR-Chefredakteur Christian Nitsche, der den ARD-"Brennpunkt" moderiert, spricht dazu u. a. mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz. 

Die Sondersendung dauert 15 Minuten, die nachfolgenden Sendungen verschieben sich entsprechend.

Auch das ZDF hat nach dem Terror-Anschlag in Wien eine Sondersendung ins Programm genommen. Das "ZDF spezial" wird von 19.20 bis 19.35 Uhr ausgestrahlt.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren