Mit der neuen Quiz-Game-Show "The Wall" nimmt RTL ab dem 30. Juni 2017 ein neues Format ins Programm, das in den USA bereits erfolgreich angelaufen ist. Moderiert wird die Sendung, in der die Kandidaten bis zu über drei Millionen Euro gewinnen können, von Frank Buschmann.

"Ich mag Fernsehen, bei dem man mitdenken und mitfiebern kann! Dass ich so eine Show jetzt moderieren darf, ist der Knaller", wird Buschmann in einer Mitteilung des Senders zitiert. Die Quiz-Game-Show "The Wall" sei zudem endlich eine Mauer, die Spaß mache.

Wissen und Glück

In der Show können zwei Kandidatenpaare pro Folge bis zu über drei Millionen Euro gewinnen. Der Erfolg oder Misserfolg ist dabei eng mit einer zwölf Meter hohen Wand verknüpft. Deren oberes Ende ist in sieben Positionen aufgeteilt, aus denen Bälle herunterfallen und von einem Gitternetz aus Stäben zufällig und unvorhersehbar abgelenkt werden. Am unteren Ende der Wand stehen zudem 15 Geldboxen mit unterschiedlichen Geldwerten, in die die Bälle fallen.

Die Kandidaten müssen dabei Quizfragen beantworten, die Einfluss auf die Farbe der Bälle haben. Ist die Antwort richtig, färben sich die Bälle grün und die Summe der Geldboxen wird auf dem Konto der Kandidaten addiert. Ist die Antwort falsch, werden die Bälle rot und die Summer der Geldboxen wird vom Kandidatenkonto abgezogen. Das Konto kann dabei aber nie ins Minus rutschen.

Zwei Millionen-Gewinne in den USA

Nach diesem Spielprinzip haben es in den USA zwei Paare geschafft, über eine Millionen Dollar zu gewinnen. Zwei weitere Paare gingen hingegen komplett leer aus. Hier sehen Sie ein Video der US-amerikanischen Ausgabe von "The Wall":