Als korrupter Senator war er in "Sin City" zu sehen, als irrwitziger Reverend Jim Jones in dem Drama "Das Guayana-Massaker": Schauspieler Powers Boothe hat seit den Achtzigern in zahlreichen Filmen mitgewirkt. Nun ist der Texaner im Alter von 68 Jahren gestorben.

Wie seine Pressesprecherin Karen Samfilippo dem US-Portal "Entertainment Weekly" mitteilte, ist Boothe an einer natürlichen Ursache im Schlaf in seinem Zuhause in Los Angeles gestorben.

Bekannt wurde der Charakterdarsteller unter anderem durch Filme wie "Das Guayana-Massaker", "Sin City", "Tombstone" oder "Men Of Honor". Ebenso spielte Boothe in Serien wie "24", "Nashville" und "Deadwood" mit.

Schauspiel-Kollege Beau Bridges bedauerte den Tod seines Freundes via Twitter. Boothe sei ein großartiger Schauspieler, hingebungsvoller Vater und Ehemann gewesen.

Hier geht es zum ausführlichen Star-Porträt von Powers Boothe.