Mit dem TV-Experiment "Wir sind klein und ihr seid alt" gelang VOX 2019 ein emotionaler Überraschungserfolg. Nun gibt es eine zweite Staffel mit anderen Senioren und Kindern.

Das Generationenprojekt kehrt ab dem 3. Februar 2020 mit neuen Senioren und neuen Kindergartenkindern zurück. Gesendet wird die zweite Staffel von "Wir sind klein und ihr seid alt" dann immer montags um 20.15 Uhr. Wir bereits in der ersten Staffel treffen die Senioren auf kleine Kinder, von den gemeinsamen Aktivitäten sollen beide Gruppen profitieren. 

Was ist das Ziel von "Wir sind klein und ihr seid alt"?

Nach der ersten Staffel waren die Auswirkungen des Projekts laut VOX bei den Senioren deutlich spürbar. Bereits nach kurzer Zeit verbesserte sich bei allen Teilnehmern der körperliche wie auch emotionale Gesundheitszustand. Darauf hoffen nun auch die Teilnehmer der zweiten Staffel.

Um später Rückschlüsse auf den Fortschritt durch das Generationenprojekt ziehen zu können, werden die Senioren sowohl am Anfang als auch am Ende der sechs Wochen von einem Experten-Team medizinisch und psychologisch untersucht. Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Mirjam Dähling analysiert darüber hinaus, wie sich die Kindergartenkinder durch den Kontakt zu den Rentnern hinsichtlich Sprache, Informationsaufnahme und Sozialverhalten weiterentwickeln.

Wer sind die Teilnehmer?

Die Senioren leben in einer Seniorenresidenz, die Kinder gehen gemeinsam in denselben Kindergarten. In der ersten Staffel war Franz noch der Hahn im Korb. Als einziger Mann hatte er sich für das Projekt angemeldet. Franz war zunächst skeptisch, doch dann wurde seine "Männerfreundschaft" mit dem kleinen Christian für viele zum emotionalen Highlight der Staffel. In der neuen Staffel ist der Männeranteil nun deutlich höher. 

Gustav, Theo, Fritz und Horst sind die männlichen Senioren, die diesmal dabei sind. "Der Mensch ist ein Gesellschaftswesen. Man könnte ihn durch Einsamkeit töten",  sagt der 72-jährige Horst. "Wenn ich es mir wünschen könnte, dann würden die Kinder sagen: 'Das ist aber eine liebe Oma'", meint die 89-jährige Marlies. Außerdem u.a. mit dabei: Eva, Maly, Renate, Edith und Ursula, die schon 97 Jahre alt ist.

Bei den Kinder sind u.a. Fynn-Luca, Finja, Rosalie, Nahom, Danilo, Emilia, Marten und Annelie mit von der Partie.

Wie viele Folgen gibt es?

Die neue Staffel umfasst vier Folgen. In der ersten Folge lernen sich die älteren Menschen und die Kinder kennen. Es wird zusammen gespielt, die Senioren lesen den Kleinen etwas vor. In der zweiten Folge absolvieren die "Wir sind klein und ihr seid alt"-Teilnehmer auf dem Sportplatz eine Generationenolympiade (sehen Sie hier die Bilder). In Folge drei wird u.a. gemeinsam gebastelt und in Folge vier führen Senioren und Kinder zusammen ein Märchen auf.

Wie finden die Zuschauer das VOX-Format?

Die Einschaltquoten der ersten Staffel waren für VOX zufriedenstellend, die Reaktionen in den sozialen Netzwerken überwältigend positiv. Viele Zuschauer gaben bei Twitter oder Facebook an, beim Anblick der Senioren, die im Beisein der Kinder förmlich aufblühten, die ein oder andere Träne vergossen zu haben.

"Wir sind klein und ihr seid alt" basiert auf dem britischen Format "Old People‘s Home for 4 Year Olds" (Altenheim für Vierjährige), das in England einige TV-Preise gewann. Mehr zur Sendung erfahren Sie hier.


Quelle: areh