Pinnochios Puppenvater

Wird Tom Hanks der neue Geppetto?

Jüngsten Gerüchten zufolge soll Tom Hanks ("Forrest Gump") die Rolle des Geppetto in der Realverfilmung "Pinnochio" von Disney übernehmen. Das berichtet das US-Branchenblatt "Deadline".

Bereits Ende 2018 wurde der 64-jährige Hanks als nächster Geppetto gehandelt. Damals plante Disney die Realverfilmung unter der Regie von Paul King ("Paddington"). Kurze Zeit später soll dieser von dem Auftrag zurückgetreten sein. Stattdessen soll nun Robert Zemeckis die Regie übernehmen. Hanks hatte mit dem 68-Jährigen bereits mehrmals zusammengearbeitet: Ihr gemeinsamer Film "Forrest Gump" (1994) gewann 1995 sechs Oscars, unter anderem für den "Besten Hauptdarsteller" Tom Hanks, als "Bester Film" und für die "Beste Regie".

"Pinocchio" basiert auf dem Kinderroman "Abenteuer des Pinocchio: Geschichte eines Hampelmanns" von Carlo Collod und handelt von dem Holzschnitzer Geppetto, der eine Holzpuppe namens Pinocchio fertigt. Eine Fee erweckt Pinocchio schließlich zum Leben und verspricht, wenn er sich als "mutig, ehrlich und selbstlos" erweise, werde er eines Tages ein echter Junge.

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Bereits 1940 hatte Walt Disney das Werk als Zeichentrickfilm auf die Leinwand gebracht. Das Drehbuch zur geplanten Neuauflage soll von Zemeckis und Chris Weitz geschrieben werden. Wann die Dreharbeiten beginnen, steht noch nicht fest: Bislang wurde noch kein Vertrag unterzeichnet. Im kommenden Jahr wird Tom Hanks ohnehin erstmal als Colonel Tom Parker in der Filmbiografie "Elvis" über Elvis Presley zu sehen sein.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren