"ZDF Magazin Royale"

Bleibt sich Böhmermann auch im Hauptprogramm treu?

von Maximilian Haase

Endlich Hauptprogramm: Nach sieben Jahren in der ZDFneo-Nische darf Jan Böhmermann endlich im ZDF auf Sendung gehen. Wird er sich treu bleiben?

ZDF
ZDF Magazin Royale
Unterhaltung • 06.11.2020 • 23:10 Uhr

Vom Varoufakis-Finger bis zum Erdogan-Schmähgedicht, von bissiger Netz-Kritik zum handfesten politischen Engagement für Geflüchtete: Jan Böhmermann schaffte es in den vergangenen Jahren nicht nur, das zuvor angestaubte hiesige Late-Night-Gewerbe neu zu erfinden, sondern dabei mit den Mitteln der Satire immer auch gewichtige Themen auf die Agenda zu setzen und hier und da ein wenig Mediengeschichte mitzuschreiben. All das gelang dem Entertainer aus der Nische von ZDFneo heraus, die ihm immer auch eine gewisse Freiheit erlaubte. Nach sieben Jahren wird es für den gebürtigen Bremer nun ernst: Böhmermann wagt den nächsten Schritt und zieht mit seiner Show unter dem (fast) neuen Titel "ZDF Magazin Royale" ins Hauptprogramm des Zweiten. Dort ist der 39-Jährige nun immer freitags, ab 23 Uhr, mit seiner Late-Night-Sendung zu sehen.

Viel bekannt wurde im Vorfeld der Neuauflage allerdings nicht – außer der Tatsache, dass die Sendung aufgrund der Coronapandemie vorerst ohne Publikum stattfindet. Begleitet wird die Show abermals vom Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld, und auch sonst dürfte sich Böhmermann treu bleiben: Unterhaltung plus gesellschaftliche Relevanz lautet nach wie vor die Zauberformel, geladen werden zudem laut ZDF-Ankündigung "streitbare Gäste".

Angesichts des Neustarts scheint der Moderator jedenfalls schon Feuer und Flamme, wie ein YouTube-Video offenbarte, das Böhmermann inmitten eines brennenden Zimmers zeigt. Seelenruhig beobachtet er zur Titelmelodie der Zeichentrickserie "Alfred J. Kwak", "Warum bin ich so fröhlich", die Flammen und endet schließlich mit dem Fazit: "Ist doch alles gut".

Wie sich "das Leitmagazin für die Meinungsführer unter den Opinionleadern" (Twitter-Eigenbezeichnung) letztlich neu aufstellt, wird die Premiere zeigen. Für eine Überraschung ist Böhmermann jedenfalls immer gut.

"Ich möchte eher der nächste Markus Lanz werden" – Jan Böhmermann im prisma-Interview.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren