Das Moderatorenteam des "ZDF-Morgenmagazins" bekommt ein neues Mitglied: Mirjam Meinhardt tritt die Nachfolge von Wolf-Christian Ulrich an. Ulrich ist seit November 2019 Korrespondent im ZDF-Studio in Wien und deshalb nicht mehr als Moderator beim ZDF-"MoMa" dabei.

Mirjam Meinhardt wird im Morgenmagazin die sogenannte Frühschiene moderieren, also den Sendungsblock von 5.30 Uhr bis 7.00 Uhr. Erstmals wird sie dort am 9. März 2020 als Moderatorin zu sehen sein.

Andreas Wunn, Leiter der Redaktionen "ZDF-Morgenmagazin" und "ZDF-Mittagsmagazin", lobt die neue Moderatorin in den höchsten Tönen: "Mirjam Meinhardt ist ein Interview-Profi und überzeugt durch ihre natürliche Ausstrahlung. Die Zuschauer am frühen Morgen können sich auf ein frisches Gesicht und eine kompetente und sympathische Moderatorin freuen", sagt er.

Vor ihrem Wechsel zum "ZDF-Morgenmagazin" arbeitete Mirjam Meinhardt im Radio bei SWR2. Sie absolvierte auch ihre journalistische Ausbildung beim Südwestrundfunk. Aufgewachsen in Hessen studierte sie Publizistik und BWL in Mainz und Krakau. Heute lebt sie in Baden-Baden und Berlin.


Quelle: areh