In diesem Jahr ist Ekaterina Leonova bei "Let's Dance" nur Zuschauerin. Über die Gründe schweigen die Profi-Tänzerin und RTL sich weiter aus. Leonova machte bei Instagram indes klar, dass sie gerne dabei gewesen wäre, die Entscheidung aber nicht bei ihr lag. Was auch immer die Gründe sind, komplett zerschnitten scheint das Tischtuch zwischen "Ekat" und dem Kölner Sender jedenfalls nicht zu sein. Denn in der Eröffnungsshow trat die Tänzerin noch einmal mit Vorjahressieger Pascal Hens auf. Und exklusiv für RTL bewertete sie nach der ersten Entscheidungsshow die Leistungen der Promi-Kandidaten.

Ihr absolutes Highlight in der ersten regulären Show von "Let's Dance" (immer freitags, 20.15 Uhr, bei RTL sowie TVNOW) sei der Tango von Schauspieler Tijan Njie und seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger gewesen, schrieb Leonova in einem Gastbeitrag auf rtl.de. "Alle Linien waren korrekt, alle Akzente auf den Punkt und alle Bewegungen sehr gut ausgetanzt. Und dieses Feuer zwischen den beiden konnte man auch vor dem Bildschirm spüren. Das war einfach atemberaubend", so das Urteil von Ekaterina. 

Aber auch der Tango von Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató gefiel der Russin außerordentlich gut. "Lilis Fußarbeit war korrekt, ihre Haltung perfekt, alles gemischt mit italienischem Feuer", so Leonova. Zudem fand sie den Wiener Walzer von John Kelly und Regina Luca sehr "berührend und einfach schön". 

Mit ihrer Einschätzung geht Ekaterina Leonova größtenteils mit dem Urteil der Jury von "Let's Dance" konform. Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez hatten die zwei Tangos von Lili Paul-Roncalli/Massimo Sinató sowie Tijan Njie/Kathrin Menzinger am besten bewertet. Beide bekamen 27 Punkte, Jorge zog für beide schon so früh in der neuen Staffel die 10.

Auf Platz drei sah die Jury Luca Hänni, der zusammen mit Partnerin Christina Luft eine heiße Salsa auf das Parkett gezaubert hatte. John Kellys Auftritt mit Regina Luca, der Ekaterina Leonova so berührt hatte, bekam aber ebenfalls gute Noten und landete auf Platz vier.

Ekaterina hatte ihre Promi-Partner in den vergangenen drei Staffeln jeweils zum Sieg geführt. 2017 gewann sie mit Gil Ofarim, 2018 mit Ingolf Lück unf 2019 mit Pascal Hens. Dass sie in diesem Jahr nicht dabei ist, hatte viele überrascht. Zumal Ekaterina im vergangenen Jahr noch gemeinsam mit Massimo die Profi-Challenge gewonnen hatte und ihren Partner in diesem Jahr selbst hätte auswählen können (so wie Massimo, der sich für Lili entschied). Doch schon bei der "Let's Dance"-Tournee im vergangenen Herbst hatte Ekaterina Leonova gefehlt. 

Fans spekulierten, RTL wolle verhindern, dass Ekaterina schon wieder gewinnt und dadurch Langeweile aufkommen könnte. Andere mutmaßten, man hätte sich nicht auf eine Gage einigen können. Der wahre Grund dürfte aber das Geheimnis von RTL und der Tänzerin bleiben.

Wer ist raus? Wer ist weiter? Wer bekam wieviele Punkte? Hier finden Sie alle Infos zur 13. Staffel von "Let's Dance".