Der Startschuss ist gefallen: Die Dreharbeiten zur dritten Staffel der preisgekrönten Comedyserie "jerks." haben begonnen. Regisseur und Hauptdarsteller Christian Ulmen verspricht "ein Fest".

Menschenfleisch-Dinner, Behindertenwitze, Flirts mit Minderjährigen: In der zweiten Staffel ihrer Serie "jerks." setzten Christian Ulmen und Fahri Yardim in Sachen Inkorrektheit und Fremdscham noch einen drauf. Die erfolgreiche Maxdome-Eigenproduktion erhält nun eine Fortsetzung.

Die mittlerweile dritte Staffel der mit dem Deutschen Comedypreis 2017 ausgezeichneten Serie verrät, wie es mit den Hauptdarstellern Christian (Christian Ulmen) und Fahri (Fahri Yardim) nach ihrem großen Streit weitergeht. Außerdem wird Christian den Kampf gegen den Krebs angehen müssen, und Fahri plant, Politiker zu werden.

Ein wenig müssen sich die Fans der von Talpa Germany produzierten tragikomischen Buddy-Serie noch gedulden. Erst einmal wird von nun an für zwei Monate an Originalschauplätzen in Potsdam gedreht. Die Ergebnisse sollen im ersten Halbjahr 2019 exklusiv beim zur ProSiebenSat.1-Gruppe gehörenden Video-Streamingdienst Maxdome ausgestrahlt werden, später dann auch im Free-TV bei ProSieben.

Immerhin kündigt Hauptdarsteller und Regisseur Christian Ulmen humorig an: "Schade, dass sich Fahri Yardim am Ende der letzten Staffel so danebenbenommen hat. Als einzig verbliebener Sympathieträger ist die dritte Staffel natürlich eine große Herausforderung für mich."


Quelle: teleschau – der Mediendienst