Mit der Dokumentation "Amerikas dunkelste Stunden" versucht sich der Pay-TV Sender HISTORY an einer Aufarbeitung vier einschneidender Ereignisse der jüngeren amerikanischen Geschichte. Der Anschlag beim Boston Marathon macht den Anfang.

Boston, Patriots Day im April 2013, 14.49 Uhr: Während eine nicht endende Schar an Teilnehmern des Boston Marathons glücklich, aber ausgepumpt die Ziellinie überquert, detoniert inmitten der begeistert anfeuernden Zuschauer eine Bombe. Wenig später folgt eine zweite Explosion und löst Panik, Entsetzen und Schockstarre aus. Zwölf Jahre nach 9/11 trifft ein weiteres schweres Attentat die US-amerikanische Seele.

Das vierteilige Doku-Format "Amerikas dunkelste Stunden" (Sonntag, 16. und 23. September, ab 20.15 Uhr, in Doppelfolgen bei HISTORY) skizziert das tragische Unglück nach. Unter Zuhilfenahme von originalen Foto- und Videodokumenten erzählt die erste Folge von Boston, einer Stadt, deren größter Stolz Angriff eines Bombenattentats wurde. Ob eine Krankenschwester, ein Journalist des Boston Globe oder Teilnehmer des Laufes – Menschen unterschiedlichster Profession und Funktion schildern ihre Sicht auf die dramatischen Geschehnisse vom April 2013.

Der Zuschauer entwickelt dadurch nicht nur ein Gefühl dafür, was der Marathon für die Stadt bedeutet, sondern wird fünf Jahre nach dem Attentat mit schonungslosen Details und Bildern durch die Chronologie des Unglücks geführt. Auch die dramatische Suche nach den beiden Tätern wird thematisiert, samt Schießerei, einem toten Police Officer und der Verhaftung des Verdächtigen vier Tage nach den Explosionen.

Neben dem Anschlag auf den Boston Marathon verarbeitet "Amerikas dunkelste Stunden" in drei weiteren einstündigen Episoden das Challenger-Unglück 1986, den Anschlag auf das Murrah Federal Building in Oklahoma City 1995 und die Waco-Belagerung 1993. Das von Zachary G. Behr produzierte Doku-Format, welches in den USA im Januar 2018 erstmals gezeigt wurde, läuft nun beim Pay-TV Sender HISTORY in deutscher Erstausstrahlung.


Quelle: teleschau – der Mediendienst