Eigentlich ist das Konzept der Datingshow "Love Island" (ab Montag, 10.09., 20.15 Uhr, RTL II) auf perfide Art schlau: Vor der Traumkulisse einer sommerlichen Insel nebst amtlicher Villa werden eine Handvoll attraktiver Singles ausgesetzt.

Die sollten sich so schnell wie möglich zu Paaren formieren. Denn es droht der Rauswurf, sollte man das süße Leben als Single oder gar Luxus-Eremit bevorzugen.

Sehen Sie hier die Kandidaten, die zum Start auf die Insel ziehen.

Immer wieder werden neue Alleinstehende von der Spielleitung ins Rennen geworfen, während Immer-noch-Singles oder wenig überzeugende Paare – auch "Freundschaft" ist erlaubt – unter anderem per App bewertet und aus dem Paradies entfernt werden.

Dem Siegerpaar des auch in der zweiten Staffel wieder von Jana Ina Zarrella moderierten Zweisamkeitsterrors wirken 50.000 Euro Prämie. Nach dem Primetime-Einzug am Montag läuft die Show dienstags bis sonntags, jeweils um 22.15 Uhr. Das Finale findet am Montag, 1. Oktober, statt. Dann ist der Sommer wohl endgültig zu Ende.

Mit 7,6 Prozent Marktanteil war die erste Staffel im Sommer 2017 ein solider Erfolg für die deutsche Version des aus Großbritannien stammenden Formats. Was jedoch zur interaktiven Spielidee passt: Gerade als On Demand-Programm konnte die RTL II-Show überdurchschnittlich reüssieren.

Die Halbwertszeit jener Paare, die sich auf "Love Island" zusammenfanden, stellte sich als erwartungsgemäß kurz heraus. Das letztjährige Siegerpaar Jan und Elena trennte sich drei Tage nach Staffelende. Dafür kam am 1. August 2018 das bislang erste deutsche "Love Island"-Baby zur Welt. Die Ex-Kandidaten Mike Heiter und Elena Miras freuen sich über ein kleines Mädchen. Bezeichnenderweise waren sie während ihrer Kandidatur 2017 noch mit jeweils anderen Partnern in der Show "zusammen".


Quelle: teleschau – der Mediendienst