Märchen-Sonntag bei 3sat

"Till Eulenspiegel": die Lust an der List

von Jasmin Herzog

Der mutmaßliche Narr Till Eulenspiegel ist listenreich und clever. Im Rahmen eines Märchen-Sonntags zeigt 3sat die Verfilmung von 2014 mit Jacob Matschenz und Devid Striesow zur besten Sendezeit. 

3sat
Till Eulenspiegel
Märchenfilm • 26.09.2021 • 20:15 Uhr

Er war ein Narr. Das jedenfalls dachten diejenigen, die ihn auf den mittelalterlichen Marktplätzen sahen: Spitzschuhe, Zipfelmütze und klingende Glöckchen kennzeichneten das Äußere von Till Eulenspiegel, der rad- und purzelbaumschlagend und immer mit einem lustigen Spruch auf den Lippen umherzog. Lustig bis listig. Denn das ist es, was Eulenspiegel eigentlich ausmachte: seine List. Seine Cleverness. Sein Sinn für Gerechtigkeit. Mit seinen Streichen hielt er den Menschen einen Spiegel vor. Nahm den Reichen und gab den Armen. Spielte mit der Dummheit derer, die eine Lektion verdienten. Entmachtete die allzu Mächtigen. Hinter der verspielten Fassade steckte ein unterhaltsamer Robin Hood.

Immer wieder diente die Legende von Till Eulenspiegel als Filmvorlage. Im Zuge eines wahrlich märchenhaften Thementags zeigt 3sat nun den Fernsehfilm "Till Eulenspiegel" (2014). Im Mittelpunkt des Zweiteilers: der Kampf von Till Eulenspiegel (Jacob Matschenz) gegen den selbstverliebten, größenwahnsinnigen Lübecker Bürgermeister (Devid Striesow) sowie die Liebesgeschichte von Eulenspiegel, seiner Kathrin (Anna Bederke) und der gemeinsamen Tochter Marie (Jule Hermann).

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Nach einem Drehbuch von Leonie und Dieter Bongartz und unter der Regie von Christian Theede ist eine "Eulenspiegel"-Version entstanden, die natürlich vor allem für Kinder gedacht und dementsprechend gemacht ist: leicht zu liebende Helden, ein dicker, doofer Spielverderber, seichte Streiche. Die Gerechtigkeit steht jederzeit im Vordergrund. Die Erwachsenen werden als kompliziert und nicht selten situationsblind dargestellt. Auch logisch, dass der Star des Films nur einer sein kann: die kleine Marie.

Doch auch Eulenspiegel an sich ist ein Highlight dieser Produktion – dank Jacob Matschenz. Der 30-Jährige spielt die Lust an der List so eindrucksvoll, unaufdringlich und herzlich, dass das Zuschauen der ganzen Familie Spaß machen kann. Die Bilder von den Weiten der Wälder, durch die Eulenspiegel immer wieder zieht, beleben den Film zusätzlich. Eine lebende Legende eben. Zumindest in dieser schönen Fassung.

Weitere Märchenfime bei 3sat

Neben der Geschichte vom liebenswerten Narr Eugenspiegel zeigt 3sat an einem "märchenhaften" Sonntag noch zahlreiche weitere Abenteuer für Groß und Klein. Für die Frühaufsteher unter den Märchenfans geht es bereits um 6.25 Uhr los: In ihrer Dokumentation "Till Eulenspiegel – Ein Narr und finsterer Straßenräuber?" (2020) begibt sich Heidi Mühlenberg auf die Spuren des echten Till Eulenspiegel. Anschließend bezaubern unter anderem "Die kleine Meerjungfrau" (2013), 14.05 Uhr, "Des Kaisers neue Kleider" (2010), 17 Uhr, und, ein besonderer Tipp, "Das kalte Herz" (2016) mit Moritz Bleibtreu und Frederick Lau, 22.10 Uhr.

Till Eulenspiegel – So. 26.09. – 3sat: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren