Adèle Haenel: Längst ein Superstar.
Fotoquelle: Denis Makarenko/shutterstock.com

Adèle Haenel

Lesermeinung
Geboren
01.01.1989 in Paris, Frankreich
Alter
32 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Adèle Haenel ist eine der französischen Darstellerinnen, die bereits als Kind von sich reden machten und seither gut im Geschäft sind. Man denke nur an Sophie Marceau. Doch große Vorbilder muss man gar nicht erst bemühen, Adèle Haenel hat sich im Laufe der Jahre durchaus ein eigenes Profil geschaffen.

Ihre Laufbahn begann sie im Alter von 13 mit der Hauptrolle in "Kleine Teufel" (2002). Fünf Jahre später fiel sie dank ihres Auftritts als Floriane in Céline Sciammas Debütfilm "Water Lilies" auf. Hierfür erhielt sie unter anderem eine Nominierung für den César als beste Nachwuchsdarstellerin. Seither läuft es für die Pariserin bestens. Für die Rolle der Lucie in dem Filmdrama "Frau und frei!" - sehr überzeugend von Adèle Haenel gespielt - erhielt sie 2009 den Darstellerpreis auf dem Festival Cinéma tous écrans de Genève.

Shooting Star

Als junge Prostituierte in Bertrand Bonellos Historienfilm "Haus der Sünde" agierte sie so gut, dass Kritiker voll des Lobes waren und Adèle Haenel eine weitere César-Nominierung zukommen ließen. Zudem wurde sie 2012 von der European Film Promotion zum französischen "Shooting Star" ernannt.

2014 schließlich konnte sie den César als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in dem Film "Die unerschütterliche Liebe der Suzanne" erstmals mit nach Hause nehmen. Ein Jahr später erhielt sie die Auszeichnung erneut: als Beste Hauptdarstellerin für "Liebe auf den ersten Schlag". Und auch in der kanadischen Produktion "The Forbidden Room", einem cineastischen Spektakel, das Regisseur Guy Maddin abbrennt, konnte Adèle Haenel bei Kritikern und Publikum punkten. 2016 lieferte sie mit "Das unbekannte Mädchen" abermals eine Leistung ab, die von vielen gelobt wurde. Das Drama der belgischen Regisseure, Drehbuchautoren und Produzenten Luc und Jean-Pierre Dardenne wirkt ein wenig skurril, funktioniert aber als Gesamtpaket vor allem dank der hervorragenden Hauptdarstellerin Adèle Haenel.

Ebenso bemerkenswert ist ihr Auftritt in Chris Kraus' Tragikomödie "Die Blumen von gestern". Adèle Haenel spielt den Part der Zazie Lindeau mit Bravour und bildet den idealen Gegenpart zu Lars Eidinger, der Totila Blumen, einen Holocaust-Forscher mit neurotisch-tollpatschigen Wesenszügen mimt. Fazit: Adèle Haenel ist eine Entdeckung für das deutsche Kino.

Filme mit Adèle Haenel

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung