Henny Reents in dem Krimi "Tatort - Altes Eisen"
Fotoquelle: WDR/Willi Weber

Henny Reents

Christina Henny Reents
Lesermeinung
Geboren
24.12.1974 in Wittmund, Deutschland
Alter
47 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Im friesischen Wittmund geboren, besuchte die Jungdarstellerin Henny Reents ab 1999 die Schule für Schauspiel in Hamburg, studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn-Bartholdy in Leipzig und schloss 1998 - nach zwei Auslandssemestern an der angesehenen Hochschule für Künste in Amsterdam - mit einem Diplom der Fachrichtung Tanz ab. Parallel zum Schauspielstudium sah man sie als Tänzerin auf verschiedenen Bühnen, u.a. in Leipzig, Hamburg und Amsterdam.

Schon während des Abschlussemesters in Hamburg entdeckte sie Max Färberböck für seinen Film "September". Es folgten Auftritte in Serien wie "alphateam - Die Lebensretter im OP" (2003) und "Großstadtrevier", Hauptrollen in Michael Karens Thriller "Verfluchte Beute" (2003) und Peter Stauchs Liebeskomödie "Bei hübschen Frauen sind alle Tricks erlaubt" (2004). Ein weiterer Kinofilm folgte 2004 mit "Der Tod kommt krass!", in dem sie erneut unter der Regie von Michael Karen vor der Kamera stand.

2005 drehte sie mit Thorsten Näter eine Episode der Krimireihe "Doppelter Einsatz" ("Schatten der Vergangenheit") sowie das Drama "Die Entscheidung". Darüber hinaus besetzte sie Ariane Zeller in ihrer Familienkomödie "Drei teuflisch starke Frauen" (2005). Für das ZDF übernahm sie die Hauptrolle in Ulli Baumanns Komödie "Deutschmänner" und auf Sat.1 war sie in der Hauptrolle von Michael Karens "Das total verrückte Wunderauto" (2005) zu sehen.

2006 begann für Henny Reents mit den Dreharbeiten zu "Homebody", ein Kurzfilm von Gregor Buchkrämer, und einer Rolle in Hannu Salonens TV-Film "Über die Ostsee in die Freiheit" mit Jürgen Vogel und Peter Lohmeyer in den Hauptrollen. Unter der Regie von Thomas Jauch drehte Henny Reents danach eine Episode der Serie "Post Mortem" und stand für das Kinoprojekt "Hamsterjob" (Regie: Silke Fischer) vor der Kamera.

Henny Reents lebt in Berlin. Neben den Dreharbeiten arbeitet sie an ihrer Gesangsstimme (Mezzosopran). Weitere Filme mit der Darstellerin: "Peer Gynt" (2006), "Drei teuflisch starke Frauen - Eine für alle", "Drei teuflisch starke Frauen - Die Zerreißprobe" (beide 2007), "Kommissarin Lucas - Wut im Bauch", "Hoffnung für Kummerow" (beide 2008), "KDD - Kriminaldauerdienst: Chancen" (2009), "Liebe am Fjord - Sommersturm", "Ein starkes Team - Blutsschwestern" (beide 2010), "Tatort - Altes Eisen" (2011), "Zeugin der Toten" (2012), "Banklady" (2013).

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN