Thure Riefenstein

Er kann alles spielen: Thure Riefenstein Vergrößern
Er kann alles spielen: Thure Riefenstein
Fotoquelle: Gabriella Meros
Thure Riefenstein
Geboren: 11.10.1965 in Langenau, Deutschland
Sternzeichen: Waage

Thure Riefenstein wollte eigentlich Elektroingenieur werden. Doch nach einem Autounfall in Frankreich wurde dem gebürtigen Ulmer plötzlich klar, wo seine wahre Berufung liegt: in der Schauspielerei. Also brach er seine Ausbildung ab, um an der Theaterakademie in Ulm zu beginnen. Außerdem sammelte er schauspielerische Erfahrungen in Los Angeles und New York. Direkt nach Abschluss der staatlichen Bühnenreife engagierte ihn der rumänische Regisseur Vlad Mugur für die Hauptrolle in der Komödie "Der Lügner". Danach spielte Riefenstein zwei Jahre lang Theater, hauptsächlich an den Städtischen Bühnen Münster (etwa "Mephisto", "Das Leben des Galilei" und "Linie 1"), aber auch im Hamburger Schauspielhaus ("Blauer Engel"), dem Theater des Westens und dem Berliner Ensemble ("Pericles"), ehe er 1989 sein Fernsehdebüt in eine Nebenrolle im "Tatort" gab.

Dass Thure Riefenstein es auch auf englisch kann, bewies er 1991 im Theaterstück "Die Zofen" in New York. Anschließend konzentrierte er sich jedoch ausschließlich aufs Filmgeschäft. Es folgten zahlreiche Produktionen in Deutschland, den USA, Italien, Kanada und Tschechien, bei denen er mit Regisseuren wie James Brolin (Ehemann von Barbra Streisand), Sigi Rothemund, Bernd Fischerauer, Brad Turner oder Heidi Kranz zusammenarbeitete.

Ab 1994 war Riefenstein häufig in Nebenrollen in TV-Serien zu sehen. So etwa in "Hallo, Onkel Doc", "Schwarz greift ein!" und "Kommissar Schimpanski". 1995 versuchte er sich auch mal hinter der Kamera, als Regisseur des englischsprachigen Kurzfilms "Lonely Nights", dem erst 2003 mit "God Is No Soprano" eine weitere Kurzfilm-Regie folgte.

Im Kino sah man Riefenstein in dem amerikanischen Actionthriller "Kick Fire - Ohne jede Vorwarnung" (1998, Regie: Philip Rhee), in "Fighter" (1999), in "Oskar und Leni", in "Doppeltes Spiel mit Anne" (1999), als Hauptrolle in Carl Schenkels "Feindliche Übernahme - althan.com", in der Komödie "666 - Trau keinem, mit dem du schläfst", "Dark Blue World" (alle 2001), neben Jürgen Prochnow und Donald Sutherland in "Baltic Storm" (2003) und "Ainoa" (2005).

Weitere Filme Riefensteins: "Das Alibi"(1995), "Der Rote Tod" (1996), "Kommissar Schimpanski - Diamantenjagd" (1997), "Das Finale", "Gefährliche Lust - Ein Mann in Versuchung", "Tristan und Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit" (alle 1998), "Jets - Leben am Limit" (1999), "Rosamunde Pilcher - Im Licht des Feuers", "Zwei Asse und ein König", "Polizeiruf 110 - Totenstille", "Kein Weg zurück", "Anna H. - Geliebte, Ehefrau und Hure", "Anwalt Abel - Das Geheimnis der Zeugin", "Jesus-Legenden - Maria Magdalena", "Das Teufelsweib" (alle 2000), "The Wandering Soul Murders", "Geliebte Diebin", "Die Kreuzritter" (alle 2001), "Kommissarin Lucas - Die blaue Blume" (2002), "Polizeiruf 110 - Tiefe Wunden", "Polizeiruf 110 - Abseitsfalle", "Mutter kommt in Fahrt", "Im Namen des Herrn" (alle 2003), "Julie - Agentin des Königs", "Kommissarin Lucas - Vergangene Sünden", "Kommissarin Lucas - Vertrauen bis zuletzt" (alle 2004), "Kommissarin Lucas - Das Verhör", "Heiraten macht mich nervös" (beide 2005), "Rose unter Dornen", "Inga Lindström: Die Frau am Leuchtturm", "Kommissarin Lucas - German Angst", "Kommissarin Lucas - Skizze einer Toten", "Kommissarin Lucas - Das Totenschiff" (alle 2006), "Liebe auf den dritten Blick" (2007), "Fire!", "Kommissarin Lucas - Wut im Bauch", "Der Amokläufer - Aus Spiel wird Ernst", "Kommissarin Lucas - Der Schwarze Mann" (alle 2008), "Ein Date fürs Leben", "Böseckendorf - Die Nacht, in der ein Dorf verschwand" (beide 2009), "Schatten der Erinnerung", "Die Wanderhure" (beide 2010), "GSI - Spezialeinheit Göteborg - Weißes Gold", "Inseln vor dem Wind" (beide 2012).

Außerdem hatte er Gastauftritte in TV-Serien wie "Lutz & Hardy" (Episode: "Adel vernichtet", 1995), "Dr. Stefan Frank - Der Arzt dem die Frauen vertrauen" ("Dr. Frank und der Selbstmörder",1995), "Wildbach" ("Das Kleeblatt", 1996), "Park Hotel Stern" ("in flagranti", 1997), "Medicopter 117 - Jedes Leben zählt" ("Die Geiselnahme"), "Ein Mord für Quandt" ("Schachspieler"), "Pensacola - Flügel aus Stahl" ("Der rote Baron", alle 1998), "Der letzte Zeuge" ("Die Erpressung", 2000), "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" ("Die Todesfahrt der Linie 834", 2001), "Fort Boyard - Stars auf Schatzsuche" (2002), "Zwei Profis" ("...und der Luxusfisch", 2003) und "Balko" ("Rosen pflastern seinen Weg", 2004).

 

 


Alle Filme mit Thure Riefenstein
TV-Programm
ARD
Eine sachliche Romanze
Spielfilm | 00:40 - 02:28 Uhr
ZDF
Die Bourne Identität
Spielfilm | 00:20 - 02:10 Uhr
RTL
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Unterhaltung | 00:30 - 02:20 Uhr
ProSieben
The Mick
Serie | 00:35 - 01:05 Uhr
SAT.1
Dinner Party - Der Late-Night-Talk
Talk | 00:15 - 01:15 Uhr
KabelEins
Abenteuer Leben
Report | 23:30 - 01:25 Uhr
RTL II
The Suspects - Wahre Verbrechen
Serie | 00:20 - 01:10 Uhr
RTLplus
Der Preis ist heiß
Unterhaltung | 00:50 - 01:35 Uhr
arte
Der Letzte der Ungerechten
Report | 22:40 - 02:15 Uhr
WDR
Tatort
Serie | 23:40 - 01:10 Uhr
3sat
Spuren des Bösen - Schande
TV-Film | 00:45 - 02:15 Uhr
NDR
Hudekamp - Ein Heimatfilm
Report | 00:00 - 01:05 Uhr
MDR
Dostojewski
Serie | 00:05 - 01:08 Uhr
HR
Ich heirate meine Frau
Spielfilm | 01:00 - 01:55 Uhr
SWR
Binger Comedy Nights
Unterhaltung | 00:55 - 01:25 Uhr
BR
Dahoam is Dahoam
Serie | 00:35 - 01:05 Uhr
Sport1
SPORT CLIPS
Unterhaltung | 01:00 - 01:05 Uhr
Eurosport
Tennis
Sport | 01:00 - 03:00 Uhr
DMAX
Steel Buddies - Stahlharte Geschäfte
Serie | 00:15 - 01:10 Uhr
ARD
TV-TippsDie Notlüge
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
ZDF SPORTextra
Sport | 20:15 - 22:15 Uhr
RTL
Der Bachelor
Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX
TV-TippsGone
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben
Zoo - The Final Battle
Serie | 20:15 - 22:05 Uhr
SAT.1
Taffe Mädels
Spielfilm | 20:15 - 22:45 Uhr
KabelEins
Departed - Unter Feinden
Spielfilm | 20:15 - 23:20 Uhr
RTL II
Babys! Kleines Wunder - großes Glück
Report | 20:15 - 21:15 Uhr
arte
Stalingrad
Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
WDR
Markt
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR
Expeditionen ins Tierreich
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR
Exakt
Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR
MEX. das marktmagazin
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR
Münchner Runde
Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
Serie | 21:15 - 22:00 Uhr
Eurosport
Ski Alpin
Sport | 21:45 - 22:30 Uhr
ARD
TV-TippsDie Notlüge
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX
TV-TippsGone
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
arte
TV-TippsKleine Fische, große Fische
Spielfilm | 23:25 - 01:00 Uhr
BR
TV-TippsSie spielten um ihr Leben
Report | 22:45 - 23:35 Uhr
RBB
TV-TippsHannah Arendt
Spielfilm | 23:00 - 00:45 Uhr

Aktueller Titel