Marion Mitterhammer

Lesermeinung
Geboren
08.08.1965 in Bruck an der Mur, Österreich
Alter
55 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Man kennt sie aus zahlreichen TV-Rollen, die sie seit ihrer Entdeckung durch Regisseur Bernd Fischauer für die Serie "Der Salzbaron" (1993) gespielt hat: die in der Steiermark geborene Schauspielerin Marion Mitterhammer. Nach diesem Rollenerfolg, für den sie mit dem Österreichischen Filmpreis als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet wurde, verpflichtete sie Hans-Peter Heinzl für sein Melodram "Rosen aus Jericho" (1994) an der Seite von Dietmar Schönherr und Erika Pluhar. In dem Fernsehfilm "Spitzenleistung" (1995) war Suzanne von Borsody ihre Partnerin und in dem TV-Drama "Mit aller Gewalt - Mein Sohn gehört mir" (1995) war Mitterhammer neben Gedeon Burkhard und Judy Winter zu sehen.

Ihre Ausbildung genoss Marion Mitterhammer an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Graz, bevor sie erste Engagements am Theater Baden-Baden und bei den Salzburger Festspielen erhielt. In Salzburg arbeitete sie u.a. mit den Regisseuren Jürgen Flimm und Thomas Langhoff. 1990 ging sie mit der Produktion von Tschechows „Platonov" an der Seite von Götz George auf Theatertournee. Danach folgten zwei Jahre am Theater in der Josefstadt in Wien, wo sie unter anderem unter der Regie von Otto Schenk und Harald Clemens spielte.

Ein erstes Gastspiel in der renommierten Krimiserie "Tatort" hatte Marion Mitterhammer 1996 in der Folge "Schattenwelt", in der sie die Freundin eines Mörders verkörperte. Dagegen überzeugte sie in dem Krimi "Schmutzige Wahrheit" von Heidi Kranz als eine ehemals weltbekannte Geigerin, die einen Mordversuch an einem Illustierten-Chefredakteur alias Günther-Maria Halmer begeht. Regisseurin Kranz besetzte die Darstellerin dann auch in ihren Filmen "Spatz in der Hand" (1996) und "Wie eine Spinne im Netz" (1997). Recht freizügig gab sie sich auch in Udo Wittes Melodram "Eine Sünde zuviel" (1997). Viel Aufsehen erregte Marion Mitterhammer 1999 mit der Hauptrolle in dem Melodram "Verbotenes Verlangen - Ich liebe meinen Schüler", in dem sie eine Lehrerin gab, die sich in ihren Schüler Matthias Schweighöfer verliebt und schließlich schwanger wird.

Gut war auch Marco Serafinis aufwändig inszeniertes Familienmelodram "Liebe, Lügen, Leidenschaften" (2001) und eine überzeugende Leistung bot Mitterhammer in der Tragikomödie "Zwei Affären und noch mehr Kinder" (2002). "Held der Gladiatoren (2003) dagegen war ein gelungenes Historienabenteuer von Jorgo Papavassiliou, in dem die Darstellerin an der Seite von Stephan Hornung zu bewundern war. Noch im gleichen Jahr besetzte sie dann Martin Enlen für sein hervorragend besetztes Krimidrama "Gefährliche Gefühle". Nach einer Rolle in dem ehrlichen Episoden-Kinofilm "Böse Zellen" (2003) überzeugte Otto W. Retzers Melodram "Alles Glück dieser Erde" (2003) besonders durch die guten Darstellerleistungen. Dies gilt auch Matthias Luthardts Drama "Pingpong" (2006), in dem Mitterhammer die Tante von Hauptdarsteller Sebastian Urzendowsky spielte. Eine kleine Rolle hatte sie anschließlich in der topbesetzten internationalen Kinoproduktion "Klimt" (2006) von Raúl Ruiz.

Weitere Filme mit Marion Mitterhammer: "Die Straßen von Berlin - Die Akte Stalin" (1995), "Tatort - Schattenwelt" (1996), "Quintett komplett", "Das Mädchen aus der Torte", "Julia - Eine ungewöhnliche Frau" (Serie), "Callboys - Jede Liebe hat ihren Preis" (alle 1999), "Rosamunde Pilcher: Zerrissene Herzen" (2000), "Verrückt nach Paris" (2001), "Liebe, Lügen, Leidenschaften II", "Auch Erben will gelernt sein" (2002), "Bella Block - Das Gegenteil von Liebe" (2003), "Utta Danella - Der Mond im See", "Unter weißen Segeln - Urlaubsfahrt ins Glück" (beide 2004), "Lauras Wunschzettel", "Heaven" (beide 2005), "Der geköpfte Hahn" (2006), "Verlassen", "Unter Verdacht - Hase und Igel", "Tatort - Ruhe sanft" (alle 2007), "Im Meer der Lügen" (2008), "Ein Date fürs Leben" (2009), "Gier", "Wolfsfährte", "Der Gewaltfrieden" (alle 2010), "Die Vaterlosen", "Die Tänzerin - Lebe Deinen Traum", "Weihnachtsengel küsst man nicht", "Stubbe - Von Fall zu Fall - Begleiterinnen" (alle 2011), "Am Himmel der Tag" (2012).

Filme mit Marion Mitterhammer
1995
Mit aller Gewalt - Mein Sohn gehört mir
Fernsehfilm
1996
Schmutzige Wahrheit
Thriller
1996
Spatz in der Hand
Beziehungskomödie
1996
Bombadil (Bruno Ganz) will der Polizei nichts
sagen ...
Tatort
Krimi
1999
Callboys - Jede Liebe hat ihren Preis
Erotikthriller
1999
Das Mädchen aus der Torte
Beziehungskomödie
1999
Klinik unter Palmen - Mexiko
Miniserie
1999
Quintett komplett
Fernsehfilm
1999
Verbotenes Verlangen - Ich liebe meinen Schüler
Melodram
2000
Rosamunde Pilcher
Melodram
2000
Rosamunde Pilcher
Melodram
2000
Rosamunde Pilcher
Melodram
2000
Rosamunde Pilcher
Melodram
2000
Rosamunde Pilcher
Melodram
2001
Ein Küsschen in Ehren: Hannelore Hoger und Rudolf 
Kowalski
Bella Block
Krimi
2001
Liebe, Lügen, Leidenschaften
Melodram
2001
Worauf warten wir hier eigentlich?
Verrückt nach Paris
Drama
2002
Auch Erben will gelernt sein
Verwechslungskomödie
2002
Der Bulle von Tölz
Krimi
2002
Liebe, Lügen, Leidenschaften II
Melodram
2002
Wie wärs denn mit uns beiden? Udo Wachtveitl und
Marion Mitterhammer
Zwei Affären und noch mehr Kinder
Tragikomödie
2003
Alles Glück dieser Erde
Melodram
2003
Bella Block
Krimi
2003
Böse Zellen
Episodenfilm
2003
Gefährliche Gefühle
Krimidrama
2003
Held der Gladiatoren
Historienabenteuer
2004
Fremde im Paradies
Komödie
2004
Unter weißen Segeln - Urlaubsfahrt ins Glück
Reihe
2004
Utta Danella
Melodram
2005
8x45 - Austria - Mystery
Mystery
2005
8x45 - Austria - Mystery
Mystery
2005
Lauras Wunschzettel
Liebesfilm
2006
Agathe kann's nicht lassen - Die Tote im Bootshaus
Krimikomödie
2006
Noch ahnt Felix (David Zimmerschied) nicht, dass
seine Welt zerbrechen wird
Der geköpfte Hahn
Geschichtsdrama
2006
Klimt
Drama
2006
Pingpong
Drama
2007
Eng hier! Axel Prahl (l.)
und Jan Josef Liefers
Tatort
Krimi
2007
Unter Verdacht
Krimi
2007
Suchen nach der Tochter: Martina Gedeck und Harald
Krassnitzer
Verlassen
Familiendrama
2008
Im Meer der Lügen
Thriller
2009
Ein Date fürs Leben
Liebeskomödie
2010
Der Gewaltfrieden
Dokumentarspiel
2010
Gier
Gesellschaftssatire
2010
Lilly Schönauer
Reihe
2010
Wolfsfährte
Krimi
2011
Der Eisenhans
Märchenfilm
2011
Friedrich Ebert (Jürgen Tarrach) macht sich Sorgen
um die Republik
Die Konterrevolution
Dokumentarspiel
2011
Die Tänzerin - Lebe Deinen Traum
Thriller
2011
Die Vaterlosen
Drama
2011
Stubbe (Wolfgang Sumph) findet beruhigende Worte
für die Frau des Opfers (Marion Mitterhammer)
Stubbe - Von Fall zu Fall
Krimi
2011
Weihnachtsengel küsst man nicht
Komödie
2011
Wilsberg
Krimi
2012
Am Himmel der Tag
Tragikomödie
2013
Lilly Schönauer
Romanze
2016
Stille Reserven
Science-Fiction

BELIEBTE STARS

Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Gehört fest zum Wilsberg-Team: Ina Paule Klink, die sich hier gegen die Annäherungen ihres Kollegen Assmann (Hanno Friedrich) erwehren muss.
Ina Paule Klink
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Immer gut drauf: Mo Asumang
Mo Asumang
Lesermeinung
Die gute Fee von Hollywood: Julie Andrews.
Julie Andrews
Lesermeinung
Gefeierter Regisseur: Fatih Akin
Fatih Akin
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Überzeugte als Udo Jürgens in "Der Mann mit dem Fagott": David Rott.
David Rott
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN