Die drei Behinderten Hilde, Philip und Karl nutzen einen Ausflug zur Flucht aus ihrem Bremer Heim. Nach einigen Abenteuern in Köln angekommen, übernachtet das seltsame Trio in der Bahnhofsmission. Deren Betreiber benachrichtigen das Heim. Fertig zur Rückreise verpassen die Drei den heimatlichen Zug und fahren stattdessen Richtung Paris...

Mit diesem sensibel erzählten Sozialdrama schildert das Duo Eike Besuden und Pago Balke das Schicksal einer Gruppe Behinderter. Formal bedienten sich die Filmemacher dabei vor allem aus dem Roadmovie-Genre.