Der Bestatter Gerd Hönninger wurde im eigenen Unternehmen "Ruhe sanft" mit einem Kerzenleuchter erschlagen, die Münsteraner Pathologie vermeldet einen Einbruch und bei Kommissar Thiel läuft gerade alles drunter und drüber: Statt seinen Urlaub genießen zu können, muss er den egozentrischen Prof. Karl-Friedrich Boerne als Untermieter ertragen. Da sind Konflikte natürlich vorprogrammiert...

Und wieder ein aberwitziger Krimi um das ungleiche Ermittler-Duo aus dem Münsterland. Auch diesmal sind die ewigen Sticheleien der beiden Protagonisten zum Glück wichtiger als der Mordfall. Einmal mehr zeichnete hier Regisseur Manfred Stelzer, der zuvor schon die "Münster"-Episode "Tatort - Der doppelte Lott" in Szene setzte, für die gelungene Inszenierung des wie immer hervorragenden Drehbuchs von Jan Hinter und Stefan Cantz verantwortlich.

Foto: WDR/Stratmann