Michael Roll

Lesermeinung
Geboren
29.04.1961 in München, Deutschland
Alter
60 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Nach den Erhebungen einer bekannten Film-Illustrierten war Michael Roll in 2001 hinter Sebastian Koch der Schauspieler mit der zweitgrößten TV-Präsenz. Das will man mit einem Blick auf seine Filmographie gerne glauben. Der ehemalige Skilehrer wedelt seit zehn Jahren vor den Kameras, was das Zeug hält. Sonderlich wählerisch ist er nicht. Der Sohn des Kameramanns Gernot Roll (Grimmepreis für "Die Manns - Ein Jahrhundertroman") ist zur Stelle, wenn es den flotten Helden oder draufgängerischen Bösewicht, den Herzensbrecher oder (un-)treuen Ehemann zu spielen gilt; gleich ob im Krimi, im Melodram à la Rosamunde Pilcher oder in der TV-Komödie.

2001, wie gesagt, war der Hobbygolfer und leidenschaftliche Flieger besonders präsent: U.a. als von Geldnöten geplagter Almwirt Michael Leitner in dem aus einer Serie hervorgegangenen, zweiteiligen Bergmelodram "Wilder Kaiser" sowie als charmanter Filou in dem (bescheidenen) Fünfteiler "Ein unmöglicher Mann". Noch während der Schulzeit, heißt es, synchronisierte Roll Filme. Bei einem Casting erhielt er auf Anhieb die Hauptrolle für den Film "Einmal die Woche" (1983). Es folgen über Jahre fast ausschließlich Rollen in den gängigen Krimiserien. Daneben (seit 1987) auch Theater(tourneen): "Der Tod eines Handlungsreisenden" (1987), "Murphy" (1996). 1989 ein persönliches Highlight: Für seine Hauptrolle in dem Historienhexendrama "Der Mann im Salz" wurde er 1989 als bester deutscher Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet.

Seine Rolle als jugendhafter Kriminalassistent von Schwergewicht Günther Strack in der 32-teiligen Serie "Der König" (1994-96) gilt als Rolls Durchbruch auf dem Bildschirm. Seitdem kommt der Sohn aus einer Filmfamilie - auch die Mutter arbeitete am Set - auf ein halbes Dutzend Drehs pro Jahr. Der Wiedererkennungswert seines markanten Gesichts ist hoch. Sein Spiel lebt von der Bandbreite zwischen Tugendhaftigkeit und Treue auf der einen und Unstetigkeit auf der anderen Seite; jedoch ohne die Arroganz eines Hannes Jaennicke. So etwa zu beoabachten in 26 Folgen der Herz-Schmerz-Serie "Drei mit Herz" (1999). Roll gibt den Hausmann Jochen Janssen, der einen Seitensprung riskiert und auffliegt ... Seit 2002 gehört er außerdem als Ermittler Boris Noethen an der Seite von Ulrike Kriener zum Dauerpersonal der Krimiserie "Kommissarin Lucas". Die einzelnen Folgen: "Kommissarin Lucas - Die blaue Blume" (2002), "Kommissarin Lucas - Vergangene Sünden", "Kommissarin Lucas - Vertrauen bis zuletzt" (beide 2004), "Kommissarin Lucas - Das Verhör" (2005), "Kommissarin Lucas - Skizze einer Toten", "Kommissarin Lucas - German Angst", "Kommissarin Lucas - Das Totenschiff" (alle 2006), "Kommissarin Lucas - Wut im Bauch", "Kommissarin Lucas - Der Schwarze Mann" (beide 2008), "Kommissarin Lucas - Vergessen und Vergeben", "Kommissarin Lucas - Aus der Bahn" (beide 2009), "Kommissarin Lucas - Spurlos", "Kommissarin Lucas - Wenn alles zerbricht" (beide 2010), "Kommissarin Lucas - Am Ende muss Glück sein", "Kommissarin Lucas - Gierig" (beide 2011), "Kommissarin Lucas - Bombenstimmung" (2012), "Kommissarin Lucas - Lovergirl", "Kommissarin Lucas - Bittere Pillen" (beide 2013).

Roll, Vater von drei Töchtern, lebt mit seiner langjährigen Ehefrau Antje in München-Grünwald. Neben diversen sportlichen Aktivitäten findet sein Engagement für die von von Peter Maffay ins Leben gerufene Tabaluga-Stiftung Erwähnung. Diese Stiftung hilft misshandelten und traumatisierten Kindern.

Weitere Filme mit Michael Roll: "Was soll bloß aus dir werden" (1984), "Tatort - Irren ist tödlich" (1985), "Goldkronach" (1986), "Das Viereck" (1987), "Ein naheliegender Mord" (1988), "Tatort - Die Neue", "Die schnelle Gerdi" (beide 1989) , "Im Schatten der Gipfel" (1991), "Schuldlos schuldig", "Die Männer vom K3 - Ein ganz alltäglicher Fall" (beide 1992), "Die Skrupellosen - Hörigkeit des Herzens", "Nacht der Frauen" (Mehrteiler), "Alles Glück dieser Erde" (alle 1993), "Rosamunde Pilcher - Wilder Thymian", "Weihnachtsfest mit Hindernissen" (beide 1994), "Tatort - Eine mörderische Rolle", "Über Kreuz", "Das geborgte Nest", "Anwalt Abel - Ein Richter in Angst" (alle 1995), "Olivia - Ein Kinderschicksal bewegt die Welt", "Rivalen am Abgrund" (beide 1996), "Klassenziel Mord", "Berlin - Moskau", "Guppies zum Tee" (alle 1997), "Dr. med. Mord", "Mein großer Freund ", "Nur ein toter Mann ist ein guter Mann", "Die Männer vom K3 - Liebestest" (alle 1998), "Hamburg - Stadt in Angst", "Anwalt Abel - Die Mörderfalle", "Das verbotene Zimmer", "Stahlnetz - Die Zeugin", "Einfach Klasse!" (Mehrteiler, alle 1999), "Rosamunde Pilcher - Der lange Weg zum Glück", "Der Bär ist los", "Das Herz des Priesters", "Seitensprung ins Glück", "Wilder Kaiser - Das Duell" (alle 2000), "Wilder Kaiser - Der Verdacht", "Polizeiruf 110 - Zerstörte Träume" (beide 2001), "Aus lauter Liebe zu Dir", "Schneemann sucht Schneefrau", "Tatort - Der Passagier", "Herz", "Die Zeit mit dir" (alle 2002), "Die Rosenheim-Cops: Spuren im Schnee", "Wunschkinder und andere Zufälle" (beide 2003), "Zwei Männer und ein Baby", "Ein Gauner Gottes", "Unter weißen Segeln - Urlaubsfahrt ins Glück", (alle 2004), "Glück auf halber Treppe", "Hengstparade" (beide 2005), "Ein starkes Team - Stumme Wut" (2006), "Das Morphus-Geheimnis" (2008), "Zimmer mit Tante", "Mordkommission Istanbul - Die steinernen Krieger" (beide 2010), "Die Tote ohne Alibi" (2011).

Foto: ARD

Filme mit Michael Roll

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung