Nicht nur als Schauspielerin erfolgreich: Jasmin Tabatabai
Fotoquelle: cinemafestival/shutterstock.com

Jasmin Tabatabai

Lesermeinung
Geboren
08.06.1967 in Teheran, Iran
Alter
55 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Mit zwölf Jahren kam Jasmin Tabatabai, Tochter einer Deutschen und eines Persers, nach Deutschland. Nach dem Abitur besuchte sie die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Seit Anfang der 90er Jahre ist sie zweigleisig tätig: einmal als Schauspielerin, einmal als Musikerin. Zunächst spielte sie bei einer Jazz-Funk-Band ("Eskimo's Ecstasy"), später bei "Even Cowgirls Get The Blues", einer Country-Trash-Band, mit der sie immerhin drei CDs aufnahm und eine Tournee absolvierte.

Jasmin Tabatabai liebt die Musik. "Hier kann ich machen, was ich will", erzählt sie, ganz im Gegensatz zum Film, "da muß man machen, was die anderen sagen." Manchmal kann sie Musik und Schauspielerei verbinden, dann spielt sie Musikerinnen wie in "Lemgo" (1994) und "Bandits" (1997), oder sie spielt wenigstens mal ein wenig Gitarre am Abend, so in "Bandagistenglück" (1997). In ihrer ersten Filmrolle in Urs Eggers "Kinder der Landstraße" (1991) erschüttert sie in der Rolle eines Zigeunerkindes, dem die Gesellschaft keine Chance gibt. Die Frauen, die sie spielt, weisen oftmals eine sehr individuelle Mischung von Stärke und Gebrochenheit auf.

Katja von Garniers "Bandits" bringt ihr den großen Erfolg, danach besetzt sie Helmut Dietl in seinem Kinofilm "Late Show". 1998 ist Jasmin Tabatabai auch in "Unbeständig und kühl" bei Sandra Nettelbeck zu sehen. Ebenfalls aus 1998 stammt der Kinofilm "Gierig", der allerdings erst 2000 den Weg in die Kinos fand. 2000 spielte sie in "Die Unberührbare" (2000) von Oskar Röhler, in dem TV-Fünfteiler "Ein unmöglicher Mann" sowie in Xavier Kollers "Gripsholm".

Weitere Rollen hat sie in "Die Mediocren" (1995) von Matthias Glasner, "Die Putzfraueninsel" (1996) von Peter Timm, Verspielte Nächte" (1997) von Angeliki Antoniou, "Rendezvous mit dem Teufel" (1999), "Mondscheintarif", "Nogo" (bede 2001), "Sams in Gefahr" (2003), "Sinbad: Der Herr der sieben Meere" (2003, nur Stimme), "Fremde Haut" (2005), "Elementarteilchen", "Noch einmal lieben", "Vier Minuten" (alle 2006), "Rosa Roth - Der Tag wird kommen", "Persepolis" (Sprecherin), "Meine schöne Bescherung" (alle 2007), "Der Baader Meinhof Komplex" (2008), "Deutschland 09", "Altiplano" (beide 2009), "Donna Leon - Das Mädchen seiner Träume", "Unter Verdacht - Rückkehr" (beide 2011).

 

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Der Typ mit dem markanten Schnauzer und der tiefen Stimme: Sam Ellliott.
Sam Elliott
Lesermeinung