Muriel Baumeister

Muriel Baumeister
Geboren: 24.01.1972 in Salzburg, Österreich

Bereits im Alter von sechzehn Jahren stand Muriel Baumeister vor der Kamera: Eine Regisseurin überredete die gebürtige Salzburgerin für die Rolle der Tochter in der Serie "Ein Haus in der Toskana". Der Beginn einer steilen Karriere: 1991 erhielt Muriel den Telestar, zwei Jahre später wurde sie mit der Goldenen Kamera als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Auf der Kino-Leinwand war Muriel Baumeister mit Ben Becker in Vadim Glownas Komödie "Der Brocken" (1991), erneut mit Becker und Mario Adorf in "Alles nur Tarnung" (1996) und an der Seite von Til Schweiger in "Knockin' On Heaven's Door" (1996) zu sehen.

Darüber hinaus war Muriel Baumeister aber immer wieder in tragenden Rollen auf dem Bildschirm zu sehen: nach Autritten in TV-Serien wie "Der Alte" (1991) "Derrick" (1991/1992) folgten rasch größere Rollen in Filmen wie "Widerspenstige Viktoria" (1992), wo sie an der Seite von Uschi Glas spielte. "Schuld war nur der Bossa Nova" aus dem gleichen Jahr war ein ambitioniertes Drama von Bernd Schadewald mit seinerzeit eher noch kaum bekannter Darsteller-Crew: Jürgen Vogel, Benno Fürmann und Nicolette Krebitz spielten an der Seite von Muriel Baumeister. Zum Heulen war allerdings ihre Rolle in Rosamunde Pilchers Tränendrüsen-Liebesfilm "Wilder Thymian" (1994).

1994 entstand auch das Melodram "Mutter, ich will nicht sterben!", in dem Muriel Baumeister eine Leukämiekranke spielte, sich sich auf die Suche nach ihren wahren Mutter macht, da nur diese sie mit einer Knochenmarkspende retten kann. Und als wäre die gute Muriel nicht schon genug gebeutelt, verbringt sie mit Johannes Brandrup, der einen Dekan spielt in "Die Versuchung - Der Priester und das Mädchen" (1994), eine Liebesnacht mit Folgen... Auch ein Schicksalsstoff ist "lch liebe den Mann meiner Tochter" (1995): Hier muss sie erfahrem, dass sich ihre Mutter alias Gudrun Landgrebe in ihren Ehemann alias Thomas Kretschmann verliebt hat. Arme Muriel! Handfester geht's dagegen in in dem Thriller "Berlin - Moskau" (1995) zu, in dem Baumeister die unerfreuliche Bekanntschaft mit der Russen-Mafia macht.

Nach der Hauptrolle in der TV-Serie "Einsatz Hamburg-Süd" (1997) sieht man Muriel Baumeister 1998 neben Petra Kleinert und Benno Fürmann in dem Thriller "Mein Freund, der Bulle". Ein Publikumserfolg wird die Caroline Link-Verfilmung "Sturmzeit"(1998), in dem Muriel Baumeister zum Starensemble um Barbara Rudnik und Jeanette Hain gehört. Tolle Quoten hat auch der Thriller "Die Entführung" (1999), in dem sich Götz George auf die Suche nach seiner verschleppten Filmtochter macht.

Etwas flacher gerät dagegen wieder "Zimmer mit Frühstück" (1999). Hier sind Senta Berger und Michael Gwisdek Muriels Filmpartner. In "Die Frau, die einen Mörder liebte" (2000) ist Max Tidof der Angebetete. Ebenfalls 2000 ist Christoph M. Ohrt "Der Mann, den sie nicht lieben durfte" und in "Die zwei Leben meines Vaters" (2000) spielt sie die Tochter von Heinz Hoenig. 2001 spielt sie gleich zweimal an der Seite von Pierre Besson in dem Psychothriller "Liebeskrank" und in "Gefühle im Sturm".

Weitere Filme mit Muriel Baumeister: "Ich schenk dir einen Seitensprung" (2002), "Spurlos - Ein Baby verschwindet", "Nur Anfänger heiraten", "Ein Vater für Klette" (alle 2003), "Das Bernstein-Amulett" (2004), "Eine Prinzessin zum Verlieben" (2005), "3 Engel auf der Chefetage", "Die Pferdeinsel" (beide 2006), "Bis dass der Tod uns scheidet", "Der Besuch der alten Dame", "Eine bärenstarke Liebe", "Die Frau des Frisörs", "Tatort - Granit" (alle 2008), "Tatort - Oben und Unten", "Seine Mutter und ich" (beide 2009), "Urlaub mit kleinen Folgen" (2010), "Liebe am Fjord - Das Meer der Frauen" (2011), "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende", "Was machen Frauen morgens um halb vier?", "Inseln vor dem Wind" (alle 2012), "George" (2013).


Alle Filme mit Muriel Baumeister
TV-Programm
ZDF

Der Deutsche Filmpreis 2017

Unterhaltung | 22:50 - 01:05 Uhr
RTL

Exclusiv - Spezial

Report | 23:15 - 00:00 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 23:05 - 00:00 Uhr
SAT.1

Sechserpack

Unterhaltung | 23:40 - 00:05 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 22:55 - 23:50 Uhr
RTL II

Ironclad

Spielfilm | 22:05 - 00:25 Uhr
RTLplus

Jeopardy!

Unterhaltung | 23:30 - 23:55 Uhr
arte

Berlin Live

Musik | 23:20 - 00:20 Uhr
WDR

WDR aktuell 100

Nachrichten | 17:00 - 00:00 Uhr
3sat

TV-Tipps Befrei uns von dem Bösen

Spielfilm | 22:35 - 00:05 Uhr
NDR

3 nach 9

Talk | 22:00 - 00:05 Uhr
MDR

Riverboat

Talk | 22:00 - 23:58 Uhr
HR

3 nach 9

Talk | 22:00 - 00:05 Uhr
SWR

Stuttgarter Kabarettfestival 2017

Unterhaltung | 23:30 - 23:55 Uhr
BR

Staying Alive

Spielfilm | 23:35 - 01:05 Uhr
Sport1

Bundesliga Aktuell

Sport | 23:30 - 00:15 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 23:00 - 00:30 Uhr
ARD

TV-Tipps Verliebt in Amsterdam

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Der Kriminalist

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL

Let's Dance

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
VOX

Chicago Fire

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
SAT.1

Luke Mockridge Live - I'm Lucky, I'm Luke

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Navy CIS: New Orleans

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

Hercules

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTLplus

Ritas Welt

Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte

Im Nirgendwo

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Die A40 - Lebensader im Revier

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Der Bus, der Mob und das Dorf

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

die nordstory

Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Musik auf dem Lande

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Hubert und Staller

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Bundesliga Aktuell

Sport | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 22:55 - 23:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Verliebt in Amsterdam

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps makro

Report | 21:00 - 21:30 Uhr
3sat

TV-Tipps Befrei uns von dem Bösen

Spielfilm | 22:35 - 00:05 Uhr
Disney Channel

TV-Tipps Mulan

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr

Aktueller Titel